Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.11.2002 - 

Airline-übergreifendes Einchecken

Jeder Automat nimmt Miles & More

MÜNCHEN (CW) - Der Flughafen Wien will seinen Gästen ab dem kommenden Frühjahr Carrier-unabhängige Checkin-Terminals zur Verfügung stellen. Die Geräte entstammen der Zusammenarbeit des Hardwarelieferanten Wincor Nixdorf mit dem Softwareanbieter Materna.

Kurz vor Meldeschluss bilden sich vor den Checkin-Automaten der jeweiligen Airline oft lange Schlangen; derweil warten die Geräte anderer Carrier unbenutzt auf den nächsten Ansturm. Dieses Szenario soll am Vienna Airport bald der Vergangenheit angehören: Im März nächsten Jahres will die Flughafen Wien AG eine neue Generation von Terminals in Betrieb nehmen, die nach dem Standard "Common Use Self Service" (Cuss) arbeiten, also Kundenkarten unterschiedlicher Passagierflug-Gesellschaften akzeptieren.

Nach Angaben der Materna GmbH, Dortmund, planen die Wiener Flughafenbetreiber, 16 der neuen Terminals zu installieren - teilweise mit integrierter Gepäckabfertigung. Die heimische Austrian Airlines und die mit ihr verbandelte Lufhansa hätten ihre Unterstützung bereits zugesagt, British Airways, KLM und Swiss immerhin Interesse signalisiert. (qua)