Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.06.1975 - 

Video-Ausbildung bei der August-Thyssen-Hütte

Jein zum Fernsehkurs

DUISBURG-HAMBORN - Ein "Jein" sagt Dipl.-Volkswirt Dieter Bross (31), Leiter des kaufmännischen Ausbildungswesens bei der August-Thyssen-Hütte, Duisburg-Hamborn (36 000 Mitarbeiter), zur EDV-Schulung mit Bildschirmkursen.

Sein "Ja" bezieht sich auf die audiovisuelle Unterrichtung von bisher 300 Auszubildenden - davon ein Großteil angehende DV-Kaufleute - und etwa 350 Mitarbeitern aus den Fachabteilungen in EDV-Grundlagen im Geschäftsjahr 1973/74. Im gleichen Zeitraum sind 40 Auszubildende und 30 Angehörige von Fachabteilungen in Programmiersprachen, hier in erster Linie in Cobol, ebenfalls durch Video-Kurse der VIS GmbH. Düsseldorf, unterrichtet worden.

Seine Vorbehalte richten sich in erster Linie auf die stark eingeschränkte Tauglichkeit von Bildschirmkursen für die Mitarbeiter im Bereich Datenverarbeitung und Organisation, wo zur Zeit 650 Mitarbeiter tätig sind. Die Bross'sche Begründung: Wenn es um die Vermittlung von DV-Grundkenntnissen an Auszubildende und Angestellte aus den Fachabteilungen geht, dann sprechen eine gleichbleibende Qualität und Intensität der audiovisuellen Unterrichtung sowie die Einsparungen beim Einsatz von Instruktoren für das Fernsehsystem.

Nicht tauglich für DV-Spezialisten

Diese Voraussetzungen sind dagegen, nach Bross Meinung, bei den individuelleren Gegebenheiten der Weiterbildung von DV-Spezialisten bisher nicht gegeben.

Ähnliche Einschränkungen macht der Ausbildungsleiter der Thyssen-Hütte auch in puncto EDV-Training für Manager: "Dort sind überwiegend komplexe Kenntnisse über die Planung und über den Einsatz von DV-Projekten zu vermitteln, die Fernsehkurse aber kaum bieten können."

Mindesteinsatz: 3 Jahre

Einschließlich Kaufpreis, Copyright für Begleitmaterial, Erstellung der Video-Kopien (Fernsehgeräte standen zur Verfügung) sowie für Instruktoren-Kosten sind bei der August-Thyssen-Hütte im Jahr 1973 rund 170 000 Mark ausgegeben worden.

Bross: "Nur wenn die Video-Kurse länger als drei Jahre eingesetzt werden und bei einer Mindestzahl von jährlich 400 Teilnehmern, kommt die Video-Unterrichtung in EDV-Grundlagen billiger als ein konventionelle Schulung."