Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.12.1999 - 

Mit Investitionen in neue Serviceleistungen

Jobbörse Stepstone baut europäische Marktführung aus

DÜSSELDORF (CW) - Stepstone, bislang international unter dem Namen "Jobshop" aktiv, betreibt jetzt eigenen Angaben zufolge Europas größte Online-Stellenbörse. Das Unternehmen plant in den kommenden 18 Monaten Investitionen in Höhe von 100 Millionen Dollar.

Seit seiner Gründung 1994 in Norwegen entwickelte sich das Unternehmen in rasantem Tempo. 1998 erwirtschaftete es einen Umsatz von 5,4 Millionen Dollar, für 1999 wird ein 300prozentiges Wachstum erwartet. Zu den gegenwärtigen Anteilseignern zählen Venture Partners AS, Geocapital Partners, Investor AB, Index Ventures sowie Four Seasons Venture AS.

Vier Standorte in Deutschland

Durch die Fusion mit dem deutschen Online-Anbieter Careernet im Juni dieses Jahres rückte Stepstone in eine führende Position im deutschen Markt. Zugleich konnten die beiden ehemaligen Careernet-Geschäftsführer Dominik von Braun und Tonio Riederer von Paar für die Führung von Stepstone gewonnen werden. Zum Stammsitz des Unternehmens in Düsseldorf kommen bis zum Jahresende Standorte in München, Hamburg und Frankfurt am Main hinzu. Die Zahl der deutschen Stepstone-Mitarbeiter erhöht sich von 82 auf 120.

Gegenwärtig bewegt sich Stepstone auf den Märkten Deutschland, Großbritannien, Norwegen, Schweden und Dänemark. Die Führung des europäischen Managements übernahm im September als Vorstandsvorsitzender der britische Unternehmer Giles Clarke, der 1987 in Großbritannien zum Geschäftsmann des Jahres gewählt wurde und 1995 unter den Top-500-Unternehmern der Europäischen Union rangierte.

Stepstone konzentrierte sich bislang auf reine Stellenanzeigen und Lebenslauf-Dienstleistungen für Arbeitgeber, Agenturen und Jobsuchende. Zur Erweiterung des Service-Angebots sollen in den nächsten 18 Monaten weitere 100 Millionen Dollar investiert werden. Geplant sind unter anderem der Aufbau von Kontaktbörsen, Schulungsangebote sowie Praxistips.

Clarke äußert sich zuversichtlich zu den Erfolgsaussichten von Stepstone. Skandinavien, der Stammarkt, an dem das Unternehmen so erfolgreich sei, gelte als der am weitesten entwickelte Internet-Markt außerhalb der USA. Für den europäischen Online-Stellenbörsenmarkt erwarte man bis zum Jahr 2003 ein Wachstum auf rund drei Milliarden Dollar. Clarke: "Wir sind fest davon überzeugt, daß wir 25 Prozent dieses Marktes erobern können."