Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.04.1988

Johannes Krückeberg, bisher bei Fairchild, übernimmt als Applikationsingenieur bei der Xicor GmbH in Haar bei München die technische Kundenbetreuung. Harald Kremser, Geschäftsführer der SP Software Partner GmbH in Darmstadt, wurde zum neuen Vorsitzenden d

Johannes Krückeberg, bisher bei Fairchild, übernimmt als Applikationsingenieur bei der Xicor GmbH in Haar bei München die technische Kundenbetreuung.

Harald Kremser, Geschäftsführer der SP Software Partner GmbH in Darmstadt, wurde zum neuen Vorsitzenden der Gemeinschaftsaktion mittlerer deutscher DV-Unternehmen, Impuls, gewählt. Er tritt damit die Nachfolge von Dietrich Jaeschke an, der nun traditionsgemäß stellvertretender Vorsitzender wurde.

Hans-Dieter Jarnik (45) hat als Generaldirektor die Geschäftsführung von DEC-Österreich übernommen. Jarnik kommt von ICL International Computers, wo er aufeinanderfolgend als Geschäftsführer Österreich, Regional-Direktor Schweiz und Österreich, Vizepräsident Benelux sowie zuletzt als Vizepräsident International Sales und Sales Development tätig war. Er folgt in dieser Position Bernhard Manzl nach, der aus gesundheitlichen Gründen seine Funktion aufgegeben hat und mit neuen Aufgaben innerhalb der europäischen DEC-Marketing-Organisation betraut wurde.

Philip Daney de Marcillac leitet als Direktor die neugebildete European Computer Group der Marktforschungsfirma Dataquest, einer Dun&Bradstreet-Tochter. Während der letzten sechs Jahre hatte der Manager, der erst 28 Jahre alt ist, als European Research Director bei der International Data Corporation (IDC) gearbeitet, einem Unternehmen des IDG-Konzerns.

Werner Feyerabend (65), Direktor und Leiter des Fachbereiches Fernmeldekabelanlagen der ANT Nachrichtentechnik GmbH in Backnang, ist in den Ruhestand getreten. ET war bereits 1954 zur damaligen AEG-Fernmeldetechnik nach Backnang gekommen; Leiter dieses Fachbereichs wurde er 1975. Neuer Chef der ANT-Fernmeldetechnik ist jetzt Eckart Gleißner (51), bisher Entwicklungsleiter bei ANT und Honorarprofessor an der Universität Stuttgart.

Udo Hoffman (40) ist seit Anfang März Leiter des neu gegründeten Geschäftsbereichs "Systemberatung" bei der Computer Associates GmbH in Weiterstadt. Der DV-Spezialist leitet das Consulting-Team.

Philip "Don" Estridge, der "Vater des IBM PC", hat nicht nur Computergeschichte geschrieben, sondern auch Rechtsgeschichte - und das postum. Ein Schöffengericht sprach jetzt den Erben des leitenden Angestellten der IBM, der 1985 mit seiner Frau bei einem Flugzeugabsturz in Dallas ums Leben gekommen war, fast 8 Millionen Dollar Schadenersatz zu - die höchste Entschädigung, die es in den USA je in einem vergleichbaren Unglücksfall gegeben hat.

Ron Haley (39), bisher Corporate Vice President für Marketing bei der Prime lnc., wechselte auf die Position eines Marketing-Vizepräsidenten zur britischen Tolerant Systems Ltd. Der gebürtige Australier war über eine Tätigkeit bei der australischen Prime-Tochter ins internationale DV-Geschäft gekommen.

Uwe Vogt, zuvor Vertriebsmanager bei der Plessey Microsystems GmbH und der Fairchild GmbH, ist zum Marketing Manager der Xylogics International Ltd. für die Bundesrepublik und Österreich berufen worden.

Walter Gröber (44), der sich bei Mobil Oil, Olivetti, Modular Computer Systems und SEL zum Spezialisten für Kommunikations- und Microcomputersysteme entwickelte, zeichnet seit Anfang März bei dem Computer- und Peripherie-Vertriebsunternehmen I.A.N. GmbH in Eschborn für den Bereich Systeme verantwortlich.

J. F. van Haaften (54), leitender Direktor der niederländischen IBM, ist nach vierjähriger Tätigkeit in den vorzeitigen Ruhestand gegangen. In der Branche gilt es als sicher, daß van Haaften wegen der rückläufigen Umsatz- und Gewinnentwicklung seinen Hut nehmen mußte: In den letzten zwei Jahren gingen IBMs Einnahmen um fast 30 Prozent zurück, obwohl der niederländische DV-Markt einen Zuwachs von 20 Prozent verzeichnete. Als van Haaftens Nachfolger wurde Robert van Hoeken berufen, zuvor Manager des International Networking Service bei IBM Europa und des niederländischen IBM Software Expert Center.

Jon Reed (48), zuletzt Leiter des Unternehmensbereichs Information Display bei der Tektronix GmbH, wechselt im Juni innerhalb des Konzerns auf den Stuhl des Geschäftsführers.