Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.02.1990 - 

Alcatel und Qualcomm haben Pilotphase gestartet

Joint-venture plant für Europa Message-Transfer via Satellit

PARIS (IDG) - Der französische Telekom-Konzern Alcatel hat Angaben der "Financial Times" zufolge mit dem US-Unternehmen Qualcomm ein Joint-venture geschlossen. Ziel der Kooperation ist, in Europa, Nordafrika und dem Mittleren Osten ein weitreichendes Message-System für Mobilfunk aufzubauen und zu vermarkten.

Laut Alcatel-Qualcomm wird das Projekt das erste dieser Art auf der Welt sein. Herzstück der Kommunikation ist ein Terminal im Fahrzeug, über das der Fahrer via Satellit mit der Zentrale seines Unternehmens Kontakt aufnehmen kann. Dadurch sollen zum Beispiel Lieferzeiten und Frachtauslastungen optimiert werden. Gegenüber dem herkömmlichen Mobiltelefon zeichnet sich diese Technik durch höhere Geschwindigkeit und eine wesentlich größere Reichweite aus.

Das Venture hat seinen Sitz in Frankreich und wird zu 51 Prozent von Alcatel kontrolliert.

Die in den USA entwickelte Technik hat, so Qualcomm, unter dem Namen Omnitracs schon 7000 Anwender gefunden, die täglich an die 250 000 Nachrichten versenden. In Europa, wo das System derzeit noch erprobt wird, soll es unter der Bezeichnung Euteltracs auf den Markt kommen. +