Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.06.1994

Joint-venture soll Corporate Network betreiben Koelner Stadtbetriebe zeigen der Telekom die kalte Schulter

KOELN (gh) - Waehrend die Telekom noch an internationalen Beteiligungen bastelt, geht es im deutschen Markt allmaehlich ans Eingemachte. Nach Grossunternehmen entdecken nun auch die Kommunen die Moeglichkeiten unabhaengiger Corporate Networks. Juengstes Beispiel sind die Koelner Stadtbetriebe, die zusammen mit der Stadtsparkasse Koeln eine eigene Betreibergesellschaft fuer TK- Dienste gruenden wollen.

Bereits zum 1. Juli wird, wie ein Sprecher der Gas-, Elektrizitaets- und Wasserwerke Koeln (GEW) gegenueber der COMPUTERWOCHE bestaetigte, mit der Multinet Koeln GmbH ein Joint- venture der GEW, der Stadtsparkasse Koeln sowie der Koelner Verkehrsbetriebe (KVB) aus der Taufe gehoben. In die gemeinsame Tochter wollen die drei Partner ihre gesamte Netzinfrastruktur einbringen.

Wann mit dem operativen Betrieb begonnen wird, steht noch nicht fest. Ziel sei es zunaechst gewesen, die Gesellschaft "juristisch ins Leben zu rufen". Erstes Projekt duerfte die Anbindung von mehr als 60 Filialen der Stadtsparkasse Koeln an das gemeinsame, von der Telekom unabhaengige Sprach- und Datennetz sein.