Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.08.2002 - 

Datenspeicher für die Tasche

Jumpdrive setzt zum Sprung an

MÜNCHEN (CW) - Daumengroß ist der "Jumpdrive", der hierzulande noch im August auf den Markt kommen soll. Das Gerät speichert bis zu 128 MB Daten und macht dabei keinen Unterschied zwischen Macs und PCs.

Angeschlossen wird der Jumpdrive an den USB-Port eines Rechners, berichtet der Hersteller Lexar Media. Das Prinzip erinnert an den "Diskonkey", der vor einem Jahr auf der PC-Expo in New York vorgestellt worden war. Während das Konkurrenzprodukt damals zwischen 8 und 32 MB speichern konnte, verfügt der Jumpdrive über ein Volumen von 64 oder 128 MB. Die kleinere Variante kostet hierzulande knapp 100 Euro, 50 Prozent Aufpreis sind für das Highend-Modell zu zahlen. Texte, Bilder und Audio-Files werden mit einem Schalter gegen ungewolltes Überschreiben geschützt. Jumpdrive ist Plug-and-Play-fähig unter den Betriebssystemen Windows 2000, Me und XP ebenso wie Mac OS 8.6, 9 und X. Für Windows 98 gibt es einen Extra-Treiber. (ajf)