Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.03.1983 - 

256 Farben aus 16,7 Millionen:

Jupiter 7 liefert drei Bildformate

MÜNCHEN (CW) - Gleichzeitig 256 Farben aus einer Palette von 10,7 Millionen lassen sich auf dem Grafikterminal Jupiter 7 der Jupiter Systems Inc. darstellen. In Deutschland wird der Bildschirm von Tewidata, München, angeboten.

Der 14- oder 19- Zoll- Bildschirm besitzt laut Anbieter einen 1024 x 1024 Punkte großen Speicher. Das Bildformat ist zwischen 768 x 575 Prixel (Europäische Fernsehnorm), 640 x 480 Bildpunkten (amerikanische Fernsehnorm) sowie 512 x 512 Prixel umschaltbar. Für Vektordarstellungen biete der Jupiter 7 eine Funktion, die schräge Vektoren in bis zu 16 Stufen zur Hintergrundfarbe schattiert und so störende Treppenstufen unsichtbar machen soll.

Neben Kreisen, Ellipsen oder Polygonen generiere die Hardware ein blaues Muster, das quasi als Millimeterpapier in drei Schattierungen über das ganze Bild gelegt werden könne. Ferner sind Tewidata zufolge vier bis acht Memory-Ebenen gleichzeitig speicherbar sowie ein Zoom mit wählbarem Zentrum und zwei Joysticks für Cursorsteuerung und Bildverschiebung integriert. Das Tastenfeld mit ASCII-Set und 30 programmierbaren Funktionstasten ist vom Terminal abgesetzt und bis zu 1000 Meter vom Controller entfernt anzuschließen. Tewidata bietet den Jupiter 7 für rund 40 000 Mark an.

Informationen: Tewidata GmbH, Romanstraße 35 -37, 8000 München 19, Tel.: 089/12 04-155