Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.05.1989

JVC macht Druck im Monitor-Markt

MÜNCHEN (CW) - Mit dem Ausbau ihres Angebots an PC-Monitoren von zwei auf sieben Modelle will der japanische Elektrokonzern JVC seine Marktstellung in diesem Bereich ausbauen. Erstmals in Europa bietet JVC in dieser Serie die sogenannten "Quad-Scan-Monitore" für anspruchsvolle Grafikdarstellung. Neu ist auch ein strahlungsarmer 14-Zoll-Bildschirm, der gesundheitliche Folgeschäden bei Bildschirmarbeit verhindern soll.

Bei den Quad-Scan-Monitoren wird das Bild automatisch auf vier horizontalen und zwei vertikalen Frequenzen synchronisiert. Damit sind sie nach Herstellerangaben für VGA und Super-VGA-Anwendungen und grafische Bildverarbeitung geeignet. Die Quad-Scan-Bildschirme in den Größen 16 und 20 Zoll sind ab Herbst 1989 zum Preis von rund 8000 Mark lieferbar.

Sofort lieferbar sind zwei 20-Zoll-Festfrequenz-Monitore für CAD und Desktop Publishing. Nach Herstellerangaben zeichnen sie sich durch gute Farbwiedergabe und hohe Bildschärfe aus. Das Modell GD-H5020EU mit einer Auflösung von 1024 mal 768 Bildpunkten kostet rund 9000 Mark, das größere Modell GD-H6020EU mit einer Auflösung von 1280 mal 1024 Punkten und einer Video-Bandbreite von 100 Megahertz kostet rund 9500 Mark.

Unter den drei 14-Zoll-Monitoren des Unternehmens fällt besonders das Modell GD-H3214 VCE auf, ein hochauflösender strahlungsarmer Auto-Scan Farbmonitor. Er hat eine Auflösung von 800 mal 600 Bildpunkten und ist sowohl analog als auch mit TTL-Pegel ansteuerbar.

Durch spezielle Abschirmungstechniken an Gehäuse und Bildschirm konnten bei diesem Gerät die elektrostatische und die elektromagnetische Strahlung extrem gesenkt werden. Die Abstrahlungswerte des Monitors liegen nach JVC-Angaben sogar unter den vom schwedischen Strahlenschutz-Institut empfohlenen Werten, die in Skandinavien Vorschrift sind.

Der strahlungsarme Monitor ist ab sofort zum Preis von rund 2400 Mark lieferbar. In Deutschland werden die JVC-Monitore von der Computer 2000 AG, München, vertrieben.