Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.08.2008

Kabel Deutschland steigert Umsatz und plant Auslagerungen

UNTERFÖHRING (Dow Jones)--Die Kabel Deutschland GmbH hat ihren Umsatz im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2008/09 um 13,6% gesteigert und gleichzeitig angekündigt, für Kosteneinsparungen einen Teil der technischen Serviceleistungen an externe Dienstleister auszulagern. Wie das in Unterföhring bei München ansässige Unternehmen am Freitag mitteilte, sind voraussichtlich 300 Arbeitsplätze hiervon betroffen, Gespräche mit dem Betriebsrat habe man bereits aufgenommen.

UNTERFÖHRING (Dow Jones)--Die Kabel Deutschland GmbH hat ihren Umsatz im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2008/09 um 13,6% gesteigert und gleichzeitig angekündigt, für Kosteneinsparungen einen Teil der technischen Serviceleistungen an externe Dienstleister auszulagern. Wie das in Unterföhring bei München ansässige Unternehmen am Freitag mitteilte, sind voraussichtlich 300 Arbeitsplätze hiervon betroffen, Gespräche mit dem Betriebsrat habe man bereits aufgenommen.

Begründet wurde der Schritt mit dem weiterhin "sehr wettbewerbsintensiven" Marktumfeld bei Fernseh-, Internet- und Telefonieprodukten.

In den drei Monaten bis Ende Juni kletterten die Erlöse um 13,6% auf 329,2 Mio EUR. Im vergangenen September hatte Kabel Deutschland mit der Orion Gruppe einen Kaufvertrag über den Erwerb von Kabelnetzen abgeschlossen, an die mehr als eine Million Haushalte angeschlossen sind. Diese Aktivitäten werden seit dem 1. Mai konsolidiert. Ohne Einbeziehung dieser Netze sei der Umsatz um etwa 10% gestiegen, sagte eine Sprecherin von Kabel Deutschland.

Das operative Ergebnis (EBITDA) sei in der Periode um 24,7% auf 134,1 Mio EUR geklettert, hieß es. Unter dem Strich erzielte Kabel Deutschland einen Nettogewinn von 1,7 Mio EUR, nach einem Verlust von 4,3 Mio EUR im Vorjahr.

Im abgelaufenen Quartal sei ein Einmalgewinn von etwa 13 Mio EUR erzielt worden, sagte die Sprecherin. Dieser sei aus dem Verkauf von Anteilen an der Kabel-Service Berlin erzielt worden.

Webseiten: http://www.kabeldeutschland.de DJG/phg/jhe

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.