Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.10.2010

Kabel Deutschland zielt bei Zukäufen auf kleinere Konkurrenten

MÜNCHEN (Dow Jones)--Kabel Deutschland hält weiterhin Ausschau nach Akquisitionen und konzentriert sich dabei vor allem auf die kleineren Konkurrenten Tele Columbus und Primacom. Der große Wettbewerber Kabel BW steht hingegen weniger im Fokus der Übernahmepläne, wie Vorstandsvorsitzender Adrian von Hammerstein am Rande der "Medientage München" zu Dow Jones Newswires sagte.

MÜNCHEN (Dow Jones)--Kabel Deutschland hält weiterhin Ausschau nach Akquisitionen und konzentriert sich dabei vor allem auf die kleineren Konkurrenten Tele Columbus und Primacom. Der große Wettbewerber Kabel BW steht hingegen weniger im Fokus der Übernahmepläne, wie Vorstandsvorsitzender Adrian von Hammerstein am Rande der "Medientage München" zu Dow Jones Newswires sagte.

"Was Akquisitionen angeht, wäre Kabel BW gar nicht an oberster Stelle in der Prioritätenliste", sagte von Hammerstein und fügte hinzu: "Wir haben noch eine Reihe In-Region-Konsolidierungsmöglichkeiten mit Tele Columbus und Primacom, die mindestens genauso interessant sind". Die Netze von Tele Columbus und Primacom liegen zu Teilen im Verbreitungsgebiet von Kabel Deutschland.

Übernahmegespräche mit den kleineren Wettbewerbern habe Kabel Deutschland in den vergangenen Monaten bereits geführt, allerdings seien sie an den unterschiedlichen Preisvorstellungen gescheitert. Beim Preis will sich von Hammerstein auch künftig nicht stark bewegen: "Wir werden nicht einen unvernünftigen Preis bezahlen", erklärte er.

Mit einer Übernahme von Kabel BW würde Kabel Deutschland auf einen Schlag den Kundenstamm um 2,3 Millionen Abonnenten erhöhen und sich den Markt Baden-Württemberg erschließen. Allerdings müsste dazu das Kartellamt zustimmen. Im vergangenen Jahr hatten die Wettbewerbswächter erklärt, dass sie eine Fusion der großen Kabelnetzbetreiber für problematisch halten.

Webseite: www.kabeldeutschland.com -Von Matthias Karpstein, Dow Jones Newswires, +49 89 55214030, matthias.karpstein@dowjones.com DJG/mak/jhe

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.