Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.07.1996

Kabel-TV: EU setzt Telekom unter Druck

BRÜSSEL (CW) - Der Druck auf die Deutsche Telekom AG, ihr Kabel-TV-Netz aus Wettbewerbsgründen zu verkaufen, nimmt zu. Dem "Handelsblatt" zufolge will die EU-Kommission mit einer neuen Studie ihre Auffassung untermauern, wonach sich die Bereitstellung von Kabel- und Telecom-Netzen durch einen "Generalunternehmer" negativ auf den Wettbewerb auswirkt. Die Brüsseler Wettbewerbshüter hatten schon in ihrer Kabelfernseh-Richtlinie vom Oktober 1995 die Mitgliedsstaaten ermahnt, bei den betreffenden Betreibern zumindest eine klare Trennung der Buchführung zwischen beiden Netztypen zu erreichen. Die von Brüssel betriebene Trennung vom Kabel-TV-Netz ist Experten zufolge für die Telekom nicht ohne Brisanz, da die breitbandige Infrastruktur für Hörfunk und TV (später auch interaktives TV) sowie die rund 16 Millionen Abonnenten als "Assets" fest für den bevorstehenden Börsengang eingeplant sind.