Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.10.1988

Kalte Büfa

Was macht den Reiz der deutschen Büro- und Computermessen aus? Zuerst natürlich, daß sie überflüssig sind. Die Anwender finden das, die Hersteller finden das - nur die Fachjournalisten möchten auf das Spektakel aus naheliegenden Gründen (kalte Büfetts) nicht verzichten.

Den Ausstellern muß man wohl Glauben schenken, wenn sie die Messe-Aufwendungen für überhöht halten - und ihre Kritik hinter vorgehaltener Hand auch offen verschlucken.

Trauerwein traut sich zu, stellvertretend für die Anwender sprechen zu können. Unterstellt, er hätte ein Organisations-problem, relationaler Datenbankart etwa. Frage: Was wird mit meinen IMS-Programmen, wenn ich zusätzlich Oracle einsetzen will?

Gehen wir die Sache mal systematisch an. Der Messekatalog: Fehlanzeige. Das Besucher-Informationssystem: dito. Die Lösung: DB2 nehmen - erfährt man am IBM-Stand. Und wie der zu finden ist, weiß jeder.

Das macht eben den Reiz von Büro- und Computermessen aus: Wer sie ablehnt, entscheidet sich für das Chaos. Womit nichts gegen Oracle gesagt sein soll.

Sebastian Trauerwein, Information Resources Manager

AU:Sebastian Trauerwein