Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.10.1998 - 

SAP bringt Lösungen für Verwaltungen

Kameralistik und doppelte Buchfühung unter einem Hut

Entwickelt wurde die Lösung für die Verwaltung von den Walldorfern gemeinsam mit Anwendern aus den Stadtverwaltungen von Dortmund, Köln, Leverkusen sowie dem Landschaftsverband Rheinland. Das Paket soll den Kreislauf öffentlicher Haushalte abdecken und reicht von der Haushalts- und Budgetplanung über die Haushaltsmittelbewirtschaftung mit Controlling bis hin zum Kassenwesen und Jahresabschluß.

Es werden sowohl kamerale als auch kaufmännische Buchungsprozesse unterstützt. Der Einsatz unterschiedlicher Verfahren für die Kameralistik und doppelte Buchführung ist somit nicht mehr notwendig, heißt es in einer Mitteilung der SAP. Daneben können Verwaltungen die integrierten Standardanwendungen für die Anlagenbuchhaltung, die Immobilienverwaltung, die Materialwirtschaft und die Instandhaltung von Gebäuden nutzen.

In zwei Pilotprojekten mit den beiden Bundesländern Hamburg und Schleswig-Holstein wird das Paket derzeit um Funktionen für das Haushalts-Management von Landesverwaltungen ergänzt.

Die internationalen Versionen von "R/3 IS-N/SD", einer Lösung für den Medienvertrieb, und dem Paket für das Werbe-Management "R/3 IS-M/AM" sollen ab November 1998 zur Verfügung stehen. Weltweit haben sich 280 Kunden aus der Medienbranche für das R/3-Paket entschieden, erklärte Henning Kagermann, Vorstandssprecher der SAP AG. Dazu gehören unter anderem Pro Sieben, Bertelsmann, McCann-Erickson und die Neue Zürcher Zeitung.