Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.02.1975 - 

IDC-Data-File: Rangliste der Computerhersteller

Kampf nur um die mittleren Plätze

MÜNCHEN - Der neueste Data-File der IDC Deutschland (Stand November 1974) enthalt 31 232 in Europa installierte Computersysteme. IDC Deutschland ist eine Tochtergesellschaft des US-Marktforschungsunternehmens International Data Corporation, Waltham, Mass. Die Computerinstallationen verteilen sich auf die einzelnen Länder wie folgt:

BRD 8586

England 7694

Frankreich 6865

Italien 2599

Schweiz 1184

Belgien 990

Holland 881

Dänemark 673

Österreich 469

Der IDC-Data-File wird seit l965 regelmäßig herausgegeben: die aus Umfragen gewonnenen Informationen werden per Computer gespeichert und ausgewertet. Ein Up-date-Programm sorgt dafür, daß die Angaben in einem halbjährigen Turnus auf den neuesten Stand gebracht werden. Der File enthält Angaben über das Installationsdatum der Anlage, die Hauptspeicherkapazität, die angeschlossenen

Peripheriegeräte und Terminals, das eingesetzte Betriebssystem, die verwendeten Programmiersprachen sowie die vorhandenen Applikationen. Darüber hinaus ist auch der Miet- bzw. Kaufpreis des Systems aufgeführt.

Direkt abgeleitet aus dem IDC-Data-File ist die internationale Computerstatistik, die im Data-File-Management Report November 74 zusammengestellt wurde. Sie ist aufgeteilt nach Universalrechnern (Gruppe A) und Dedicated Applicationed Computer (Gruppe B). Zu den Dedicated Applicationed Computern zählen in erster Linie Minicomputer und Prozeßrechner sowie Systeme für die Datenfernverarbeitung und die Datenerfassung. In der ersten Gruppe nimmt IBM mit 69 290 weltsveit installierten Anlagen - davon allein 23 150 Systeme/3 - den ersten Rang ein. An zweiter Stelle folgt Honeywell mit 14 383 Systemen, den dritten Platz hält Univac mit 9397 Installationen. Die weitere Reihenfolge: NCR (8580), Burroughs (5023), Singer (1855), CDC (959), Xerox (886) und Digital Equipment (328). Im Minicomputer-Bereich sind nicht weniger als 85 Hersteller erfaßt. Markfführer ist nach den IDC-Angaben Digital Equipment mit weltweit 40 358 installierten Minis. Die weitere Reihenfolge:

General Automation 6615

Micro-Data 6000

Honeywell 5590

Computer Automation 4800

Varian 4425

IBM 4148

CPC 2820

Interdata 2438

Digital Computer Control 2255

Texas Instruments 1535

Xerox 1204

Raytheon Dats Systems 1138

System Engineering Laboraties 1074

Alle anderen Mini-Computer-Herstelter haben weniger als tausend Installationen.

Der Management Report wird exklusiv an alle Subscribenten des IDC-Data-File vergeben. Das Jahresabonnement des IDC-Data-File für die Computer-lnstallationen in Deutschland kostet inklusive halbjährigem Up-date DM 7500,-. de

Information: IDC Deutschland, 8000 München 40, Tristanstraße 11