Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.12.1999 - 

Rundum-Lösung für Kundenkommunikation

Kana 4: Direkt-Marketing über das Internet

MÜNCHEN (CW) - Die Steuerung der Kundenkommunikation von der ersten E-Mail-Anfrage über Geschäftstransaktionen bis hin zum Direkt-Marketing verspricht die Münchner Kana Communications GmbH. Die Software ist bereits auf den Websites von Unternehmen wie Microsoft, Peoplesoft, Lycos, Excite oder Ebay im Einsatz.

Das E-Business-Paket "Kana" wurde in der vorliegenden Version 4 vor allem um die Komponente "Kana Connect" für das Direkt-Marketing erweitert. Die mit dem Hersteller Connectify erworbene Software ermöglicht es Marketing-Mitarbeitern auf Basis von E-Mail-Technik, Kundenprofile zu erstellen sowie mögliche Intressenten zu adressieren und in eine Konversation zu verwickeln. Das Erstellen von Profilen geschieht mit Hilfe einer Reporting- und Analyse-Funktion. Dabei lassen sich alle eingehenden Informationen bis auf die Ebene von individuellen Kunden herunterbrechen. Dadurch kann der Marketier zum Beispiel eine Rangliste seiner besten Kunden erstellen.

Neben den funktionalen Eigenschaften ist von Bedeutung, daß sich E-Connect in bestehende E-Commerce-Systeme einbinden läßt, so daß neue Kundenprofile in vorhandene Datenbestände integrierbar sind. Herstellerangaben zufolge ist das Produkt besonders für große Datenmengen geeignet. Danach bewältigen einige Anwender über vier Millionen Kundenanfragen pro Woche.

E-Connect ist allerdings nur eine Komponente einer E-Commerce-Lösung, die insgesamt auf eine möglichst effektive Kommunikation mit Kunden abzielt. Zum Paket gehören noch "Kana Response" für den Online-Kundenservice und "Kana Commerce" für Transaktionen via Web. Im Rahmen der Kundendienstkomponenten werden Mails nach Dringlichkeit sortiert und automatisch mit vorgefertigten Texten beantwortet. Zum Funktionsumfang gehört hier zudem das Einbinden von Daten aus Fremdsystemen wie Datenbanken, das Bearbeiten von Web-Formularen, das Erstellen von Berichten und die Integration der Kana-Plattform in die bestehende IT-Landschaft mit Hilfe eines systemübergreifenden Applikations-Programmier-Interface (API).

Die Commerce-Komponente schließlich soll helfen, alle Kommunikationsvorgänge zu verbessern, die mit Transaktionen verbunden sind. Bestätigt ein Kunde zum Beispiel eine Online-Bestellung, sendet Kama Commerce eine personalisierte Auftragsbestätigung und gezielte Produktinformationen an den Kunden. Auf diese Weise soll die Auftragsabwicklung garantiert und die Zahl der Anfragen gering gehalten werden.

Die Module der für Windows-NT und Unix entwickelten Software werden ab 50 000 Dollar angeboten, der Preis für das Gesamtpaket beginnt bei 150000 Dollar.