Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.02.1977

"Kanzler-Zug" als "Computer-Expreß"

MÜNCHEN - Die an Superlativen nicht "arme" Computer-Branche wird am 28. März 1977 um eine weitere Attraktion "reicher" sein: An diesem Tag nämlich wird Hamburgs Bahnhofsvorsteher den Startpfiff zur ungewöhnlichsten Reise des Jahres geben. Der sogenannte "Kanzler-Zug", sonst nur BRD-Polit-Spitzen als Reisevehikel vorbehalten, wird dann für eine knappe Woche als "Computer-Expreß" dienen.

Veranstalter dieser Informationsreise mit dem "Kanzler-Zug" ist KIENBAUM, eine der renommiertesten deutschen Unternehmensberatungen, in Zusammenarbeit mit der COMPUTERWOCHE. Reiseteilnehmer sind bekannte Unternehmen aus dem DV-Bereich. Sie werden in Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart und. München (Endstation am 1. April) einem ausgewählten Besucherkreis die neuesten Entwicklungen auf den Gebieten der Organisation Software und Hardware vorstellen.

Die COMPUTERWOCHE wird als Reiseteilnehmer und als KIENBAUM-Partner die Aktion "Kanzler-Zug" nachhaltig unterstützen. Unter anderem durch eine CW-Sonder-Beilage (Ausgabe Nr. 13 vom 25. 3. 1977), in der aktuell und ausschließlich über Teilnehmer und Exponate berichtet wird.

Interessenten an der ungewöhnlichsten Reise des Jahres wenden sich bitte zwecks weiterer Informationen an Gabriele Raimondi, Verlag - COMPUTERWOCHE, Tristanstraße 11, 8 München 40, Telefon 089/36 40 36.