Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.07.1981 - 

Dialog zwischen Kaffeeautomat und Computer:

Karstadt-Gastronomie mit Nixdorf-Kassen

ESSEN (ub) - Nach zweijährigem Test in der Filiale Saarbrücken hat die Karstadt AG, Europas größter Warenhauskonzern, ein in Zusammenarbeit mit Nixdorf entwickeltes "Food and Beverages-Control-System" zum Einsatz in ihren Gastronomiebetrieben freigegeben. Die DV-Problemlösung ermöglicht über die Kellnerabrechnung hinaus die warenwirtschaftliebe Verfolgung der eingesetzten Rohstoffe.

Für sein F&B-Control-System hat sich Karstadt für Nixdorf Gastronomiemanager-Leitplätze 8812/5 und Computerkassen 8812/1 entschieden und in Paderborn Hardware im Gesamtwert von über 5,3 Millionen Mark "auf Abruf" bestellt. Nach und nach sollen alle 171 konzerneigenen Gastronomiebetriebe umgerüstet werden. Den Anfang haben bereits einige umsatzstarke Filialen wie Essen, Köln Düsseldorf und Hamburg gemacht. Wahlweise können jeweils drei Computerkassen 8812/1 und ein Getränkeautomat oder eine weitere Kasse an eine Zentraleinheit 8812/5 mit Diskettenstation angeschlossen werden. Ein .Novum ist die direkte Ankoppelung von WMF-Getränkeautomaten an die Computerkasse. Der neuentwickelte multiprozessorgesteuerte WMF-Multicounter überwacht dabei die Funktionsabläufe beim Kaffeeautomaten, an der Zapfstelle für Kaltgetränke und am Bierausschank. Nur bei einem korrekten Ablauf des Zapfvorgangs werden die abgesicherten und kontrollierten Daten online an die Kasse weitergegeben. Diese erstellt dann auf dem Journalstreifen einen Protokolldruck mit Bestellmenge, Artikelnummer, Texthinweis auf den Getränkeautomaten und Kellnernummer.

Der Kellner selbst muß sich zunächst mit dem WMF-Kellnerschlüssel, der auch bei den Nixdorf-Computerkassen zu benutzen ist, am Getränkeautomaten identifizieren. Das gewünschte Getränk kann dann durch Betätigen der entsprechenden Paneltaste des Automaten gezogen werden. Für den Kellner ist der Registriervorgang damit abgeschlossen. Geringere Kellnerwartezeiten sollen dem Gast zugute kommen.

Die für das Food and Beverages-Control-System erforderliche Software wurde nach Karstadt-Vorgaben von Nixdorf-Programmierern geschaffen. Die Paderborner wollen das Paket künftig als Standardlösung auch an andere Anwender aus dem Gastronomiebereich vermarkten. Nach Angaben von Lutz Weiler von der Karstadt-Organisation sollen die Zusatzinvestitionen des F&B-Control-Systems sich schon nach einem Jahr amortisiert haben .