Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.02.2007

Karstadt und Springer handeln gemeinsam

Die Konzerne wollen einen Online-Shop eröffnen, angeblich für jugendliche Elektronikkäufer.

Höchst geheimnisvoll gaben sich Karstadt-Quelle und der Verlag Axel Springer bei der Präsentation eines Gemeinschaftsprojekts, das noch im Lauf des Jahres operativ an den Start gehen soll. Bekannt wurde lediglich, dass es sich um eine E-Commerce-Unternehmung mit Sitz in Düsseldorf handelt, an der Axel Springer mit 25,1 Prozent beteiligt ist. Karstadt-Quelle hält den Rest. Die Firma "soll sich unter einem jungen und einprägsamen Markenauftritt an die stark wachsende Anzahl der Online-Kunden in Deutschland richten", schrieben die Konzerne. Zum Sortiment und den Zielgruppen wollen sich beide Partner später äußern.

Das Blog "Exciting Commerce" hatte nach wenigen Tagen bereits die angebliche Adresse für den Online-Laden parat: "MyBy.de". Auch sei das ursprüngliche "u" von "MyBuy" zwischenzeitlich aus dem Namen gestrichen worden, schrieb ein unbekannter Informant. Domain-Inhaber von MyBy.de ist die Axel Springer AG, Hamburg. Ob es sich dabei um den endgültigen Namen oder nur eine falsche Fährte handelt, sei dahingestellt. Im Blog wurde auch berichtet, dass Elektronik den Schwerpunkt des Sortiments bilden solle. Beide Unternehmen wollten die Spekulationen nicht kommentieren.

Inzwischen ist der Online-Handel von Karstadt-Quelle in Fahrt gekommen. Das Unternehmen hat eigenen Angaben zufolge vergangenes Jahr rund drei Milliarden Euro im Internet umgesetzt. Der Zuwachs gegenüber 2005 belief sich auf knapp 16 Prozent. Der Anteil der Online-Einnahmen am Gesamtumsatz kletterte von 16 auf 17,5 Prozent. Karstadt-Quelle betreibt unter anderem die Shopping-Portale Quelle.de, Neckermann.de und Karstadt.de. Hinzu kommen die Domains MyTravel (Karstadt-Reisen) und MyWorld (Karstadt), was gut zur Web-Adresse MyBy passen würde.

Axel Springer baut ein Ökosystem um den Shop

Axel Springer besitzt neben seinen IT-nahen Blättern der Familie "Computer Bild" seit Mitte 2006 auch noch die Preissuchmaschine Idealo.de. Eine enge Integration der Medien, etwa mit gegenseitigen Referenzen, käme überdies einem eigenen Shopping-Portal gelegen. Walter Gunz, Mitgründer der Handelskette Media-Markt, ist seit Mai 2005 für die E-Commerce-Aktivitäten des Verlags verantwortlich. (ajf)