Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.11.1991

Karte verpaßt PCs 486-Power

ECHING (pi) - Eine Steckkarte mit einem 80486-Prozessor für ihre mit einem passiven EISA-Bus ausgestatteten PCs hat die Kontron Elektronik GmbH aus Eching bei München auf den Markt gebracht. Die CPU auf dem Board mit der Bezeichnung "PIC486" arbeitet mit einer Taktfrequenz von 33 Megahertz, die maximale Bus-Transferrate liegt nach Herstellerangaben bei 33 MB/s.

Neben dem Prozessor ist die Karte mit einer parallelen und zwei seriellen Schnittstellen ausgerüstet, von der sich eine zwischen RS-232, -422 und -485 umstellen läßt. Im Lieferumfang enthalten ist außerdem eine Schnittstelle zu einem Diskettenlaufwerk und - zusammen mit den acht Steckplätzen des EISA-Busses - ein IDE-Interface zum Anschluß von AT-Bus-Festplatten. Mit optional erhältlichen Aufsteckmodulen läßt sich der Arbeitsspeicher von den vorhandenen 4 MB auf 32 MB erweitern.