Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.04.2007

Kartellamt verhängt 1,4 Mio EUR Geldbuße gegen Groupe SEB/Krups

BONN (Dow Jones)--Das Bundeskartellamt hat gegen die Groupe SEB Deutschland GmbH und die Krups GmbH wegen unzulässiger Einflussnahme auf die Preisgestaltung von Händlern Geldbußen von mehr als 1,4 Mio EUR verhängt. Die Geldbuße betreffe auch verantwortliche Mitarbeiter, teilte das Bundeskartellamt am Montag mit.

Die Unternehmen haben laut Kartellamt in der Zeit von 2003 bis Ende 2005 versucht, Mindestpreise für den Verkauf bestimmter Produkte durchzusetzen. Dazu haben sie zahlreichen Fachhändlern und Fachmärkten sowie Internethändlern wirtschaftlichen Druck angedroht für den Fall, dass sie Produkte unterhalb der unverbindlichen Preisempfehlung verkaufen. Der wirtschaftliche Druck bestand der Mitteilung des Kartellamtes zufolge in der Sperre von Vertriebsprämien und Belieferungsstopps.

Groupe SEB Deutschland und Krups, beide Offenbach, sind in Deutschland führende Hersteller von elektrischen Haushaltskleingeräten. Die Geräte werden in Deutschland unter den Markennamen "Rowenta", "Tefal" und "Krups" verkauft. Beide Gesellschaften gehören zum französischen Konzern Groupe SEB, Ecully.

Webseiten: http://www.bundeskartellamt.de

http://www.groupeseb.com/

DJG/kla/jhe

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.