Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.02.2012 - 

Security-Software für Smartphones

Kaspersky im Test gegen McAfee

Thomas Bär, der seit Ende der neunziger Jahre in der IT tätig ist, bringt weit reichende Erfahrungen bei der Einführung und Umsetzung von IT-Prozessen im Gesundheitswesen mit. Dieses in der Praxis gewonnene Wissen hat er seit Anfang 2000 in zahlreichen Publikationen als Fachjournalist in einer großen Zahl von Artikeln umgesetzt. Er lebt und arbeitet in Günzburg.
Frank-Michael Schlede arbeitet seit den achtziger Jahren in der IT und ist seit 1990 als Trainer und Fachjournalist tätig. Nach unterschiedlichen Tätigkeiten als Redakteur und Chefredakteur in verschiedenen Verlagen arbeitet er seit Ende 2009 als freier IT-Journalist für verschiedene Online- und Print-Publikationen. Er lebt und arbeitet in Pfaffenhofen an der Ilm.
Wie können Sie Ihr Smartphone schützen? Wir vergleichen die Sicherheitsprodukte Kaspersky Mobile Security 9 und McAfee WaveSecure 4.
Effizienter Schutz für Ihr Smartphone.
Effizienter Schutz für Ihr Smartphone.
Foto: Fotolia, ryupon

Glaubt man aktuellen Erhebungen des Branchenverbandes Bitkom, so hat sich die Zahl der Anwender, die mit Hilfe eines Smartphones im Internet surfen, innerhalb eines Jahres fast verdoppelt (Stand: März 2011). So soll dann auch nahezu jeder fünfte Nutzer in Deutschland bereits über ein derartiges Gerät seinen Weg ins Internet finden. Doch dieser Trend birgt Gefahren: Wie schon bei den Notebook- und Netbook-Systemen vermischen sich auch auf diesen aktuellen "Kleincomputern" private und geschäftliche Bereichen. Damit geraten vertrauliche und geschäftskritische Daten ins Visier von Angreifern.

Leider ist viel zu wenigen Nutzer auch aus dem IT-Umfeld bewusst, dass sie hier kein einfaches Telefon, sondern stattdessen einen Computer im Kleinformat einsetzen. Denn obwohl die meisten Anwender ihre Notebook-Systeme sehr wohl mit Antiviren- und Backup-Programmen sowie weiteren Schutzeinrichtungen ausstatten, vernachlässigen sie die gleichen Maßnahmen auf den Smartphones geradezu sträflich. Dabei existieren Lösungen, die auch hier einen adäquaten Schutz bereitstellen können.

Kaspersky Mobile Security 9 und McAfee WaveSecure 4 im Test

Wir haben uns zwei Produkte zu näheren Betrachtung herausgesucht, die von Firmen angeboten werden, die zu den "Schwergewichten" im Kampf gegen Viren, Würmer und andere Bedrohungen aus dem Netz zählen: Kaspersky Mobile Security in der Version 9 und McAfee WaveSecure in der Version 4. Beide Softwarelösungen kamen während eines Testzeitraums von mehreren Wochen exemplarisch auf einem HTC Legend unter dem Betriebssystem Android 2.2 (Froyo) zum Einsatz, das auf den Linux-Kernel 2.6.32 aufsetzt. Während sich die beiden Produkte sowohl im Ansatz als auch bei der Art und Umfang des Schutzes, den sie dem Telefon und seinen Anwendungen zur Verfügung stellen, deutlich unterscheiden, eint sie die Tatsache, dass sie beide ein breites Spektrum von Mobil-Plattformen unterstützen: Neben Android gehören bei beiden Herstellern auch Telefone unter BlackBerry, Symbian und Windows Mobile (bis zur Version 6.5) zu den Systemen, die von deren Schutz profitieren können.

Wie unterscheidet sich die Kaspersky- von der McAffee-Lösung? Während die Software der russischen Sicherheitsfirma sich auch auf den Mobiltelefonen im "klassischen Gewand" einer Antiviren-Lösung mit Ergänzungen für die mobilen Belange präsentiert, hat McAfee die eigene Lösung komplett auf die Sicherung und Wiederherstellung eines Smartphones ausgerichtet.