Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Kassensysteme ohne Windows- oder Java-Sorge

25.09.1998

MÜNCHEN (CW) - Angesichts des Java-Trends fürchten amerikanische Handelsgiganten wie JC Penney und Sears, daß die Peripheriegeräte für ihre Point-of-Sales- (POS)-Applikationen künftig zwei unterschiedlichen Schnittstellendefinitionen genügen müssen. Deshalb drängen sie darauf, daß der Windows-Anbieter Microsoft und der Java-Eigner Sun gemeinsam eine Synthese aus den existierenden Interface-Spezifikationen "OLE POS" (OPOS) und "Java POS" (JPOS) entwickeln. Wie der britische Brancheninformationsdienst "Computergram" meldet, waren sie dabei teilweise schon erfolgreich. Kürzlich hätten Kunden und Software-Unternehmen sowie eine Reihe von Third-Party-Anbietern - darunter Epson, Siemens und NCR - ein Abkommen für eine übergeordnete Spezifikation mit der Bezeichung "Upos" unterschrieben.