Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.04.1975 - 

SCHOLZ-REPORT

Katalog für Investitionszulagen im EDV-Bereich

Vor vier Wochen wurde an dieser Stelle ein vorläufiger Katalog von Investitionsvorhaben vorgestellt, die zulagebegünstigt sein können und den EDV-Bereich betreffen. Die Leser der Computerwoche wurden gebeten, diesen Katalog noch zu vervollständigen, damit rechtzeitig zur Hannover Messe ein praktikables Arbeitshilfsmittel für die Realisierung von Einsparungen zur Verfügung steht.

Besonders interessant ist in diesem Zusammenhang die Zuschrift der Firma System-Marketing aus 5268 Heiligenhaus, Tüschenerstr. 1, Tel. 0 21 26/6 84 19. Diese Firma bietet zum Preise von 28 Mark zuzüglich Nebenkosten eine Praktiker-Checkliste zum Thema "Optimale Ausschöpfung der Investitionszulage und der Lohnkostenzuschüsse" an. In dieser Checkliste wird zwar kein Katalog der Investitionsvorhaben geboten, dafür wird jedoch das Investitionszulagegesetz anhand von praktischen Beispielen so kommentiert, daß auch ein steuerlicher Laie sich mit einiger Mühe durch das Steuerdickicht hindurchfindet. Insbesondere wird auf die einzelnen Fristen detailliert eingegangen, so daß man leicht seine eigene Strategie aufbauen kann. Wer sich nur grob informieren will beziehungsweise nicht gleich 28 Mark ausgeben will, kann auch die kostenlose Broschüre "7,5 Prozent Investitionszulage - jetzt investieren, es lohnt sich", beim Bundesministerium der Finanzen in 53 Bonn, Rheindorferstr. 108, anfordern. Hier wird das Investitionszulagegesetz für jedermann verständlich kommentiert.

Im folgenden der ergänzte Katalog der Investitionsvorhaben:

1. Kauf von Zentraleinheiten

2. Kauf von neuen Peripheriegeräten wie: Bänder, Platten, Leser, Stanzer, Plotter, Lochstreifenleser, Schnelldrucker. Besonders Drucker, Leser und Stanzer stehen in vielen Fällen mehr als fünf Jahre im gleichen RZ, warum dann nicht kaufen ?

3. Kauf von ganzen MDT-Anlagen

4. Kauf von Terminals aller Art einschließlich der dafür erforderlichen Zusätze

5. Kauf von Plattenstapeln

6. Kauf eines Plattenspiegels

7. Bandreinigungsgeräte ,Testgeräte für Bänder

8. Panzerschränke für feuersichere Archivierung

9. Archivregale für Bänder und Platten

10. Paternosterschränke für Bänder und Platten oder auch für Materialien jeder Art

11 Jegliche Einrichtungen bezüglich der Klimatechnik; es kommt bei einer Klimaanlage übrigens nicht auf den Bauantrag an, sondern auf das Bestelldatum der Anlage

12 Einrichtungsgegenstände über 800 Mark, wie Thekenanlagen zur Ein-/Ausgabe und Dokumentationsaufbewahrung

13 Raumtrennwände und Schrankeinrichtungen

14 Aktenvernichter

15 Schneide- und Separiermaschinen

16 Sortiermaschinen und Lochkartenbeschrifter - vielleicht lohnt sich ein Austausch Ihrer alten Sortiermaschine, für die im Monat möglicherweise 500 Mark bezahlt wird. Oder es wird noch ein teurer Lochschriftübersetzer monatlich gemietet .

17 Zusammentragmaschinen, Postbearbeitungsmaschinen, Kopiergeräte für Verkleinerung von DIN A 3 auf DIN A 4

18 Sprechanlagen im RZ-Bereich

19 Transportwagen

20 Automatische Bandarchivierungssysteme

21 Raumsparanlagen zur Archivierung der Formulare Vordrucker, Tabellierpapier

22 Plantafeln etc

23 Spezial -Drehtische für Bildschirmterminals

24 COM-Anlagen

25 Ausbau ganzer Rechenzentrums-Komplexe oder Neubauten von Rechenzentren