Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.08.2002 - 

Unternehmen + Märkte

Katerstimmung in der IT-Branche

MÜNCHEN (CW) - In der IT-Branche macht sich eine bislang ungekannte Ernüchterung breit: Egal ob Startup oder Großkonzern, bedingt durch die anhaltende Konjunkturflaute backen die meisten Unternehmen nur mehr kleinere Brötchen. Wie die Firmen auf die schwierigen Rahmenbedingungen reagieren, erfahren Sie im Online-Bereich von "Unternehmen + Märkte".

Nach einem Jahr ist das Startup-Trendbarometer Capitix im zweiten Quartal 2002 wieder unter die Startmarke von 1000 Punkten gerutscht. Der erhoffte Aufschwung des Gründerklimas in der IT-Branche scheint damit erneut außer Sichtweite. Zumindest auf den ersten Blick: Ähnlich wie bereits etablierte Firmen passen die kapitalsuchenden Startups ihre Umsatzprognosen der wirtschaftlichen Situation an. Dies schlägt sich auch in der Kapitalplanung nieder. Die Firmen wollen mit weniger Geld und Personal schneller schwarze Zahlen schreiben. Christian Wedell, Ex-Geschäftsführer von Microsoft Deutschland und einer der bedeutendsten "Business Angels" hierzulande, kann der Ernüchterung nach dem Platzen der Dotcom-Blase aber durchaus auch positive Seiten abgewinnen. Welche, erfahren Sie in einem ausführlichen Interview in der Sparte "Cool Companies - Hot Products".

Bescheidener lesen sich auch die Ergebnisse bereits etablierter IT- und TK-Unternehmen. Im Bereich "Blue Chips" nehmen wir einige große Firmen unter die Lupe und erläutern, wie sie im Vergleich zur Konkurrenz positioniert sind. Außerdem erfahren Sie aus Gesprächen mit Topmanagern, wie die Anbieter ihre Position im Markt einschätzen und mit welchen Strategien sie ihr Unternehmen aus der gegenwärtigen Investitionsflaute herausbugsieren wollen. Daneben beschäftigen wir uns im Bereich "Marktberichte" mit der aktuellen Situation in wichtigen Teilsegmenten der IT-Branche. Hier lesen Sie, welche Bereiche von der Investitionszurückhaltung besonders betroffen sind, wie einzelne Player positioniert sind und wer unter Umständen aus der gegenwärtigen Krise sogar gestärkt hervorgehen kann. (mb)