Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.10.1998 - 

Ein Partnerkonzept sorgt für Burgfrieden im Online-Geschäft

KC Data Systems nimmt seine Reseller mit ins Internet-Boot

StoreTrade hat die Einbeziehung des Einzelhandels in die Web-Aktivitäten eines Großanbieters zum Ziel, sei dies ein Versandhaus, ein Hersteller, ein Franchiser oder Großhändler/Distributor. Das Konzept soll die Internet-Geschäftsidee mit einer effizienteren Logistik von Produktinformationen und Waren bei niedrigeren Kosten verbinden.

KC Data hat eine Organisation aufgebaut, die das Internet zum zentralen Medium für den Ablauf der Geschäftsprozesse und des beiderseitigen Informationsflusses zwischen Endkunden und Anbietern macht. Die Geschäftsbeziehungen zwischen dem Internet-Distributor und seinen Resellern werden vom System abgebildet und gewahrt. Der Reseller selbst präsentiert sich seinen Kunden gegenüber mit einem eigenen "Partner-Store" samt eigener Internet-Adresse. Dort kann er auch Produkte führen, die nicht aus dem KC Data-Shop, dem sogenannten Master-Store (www.it-store.de), stammen.

StoreTrade enthält wichtige Elemente des Franchising, schränkt jedoch die unternehmerische Freiheit des Vertriebspartners nicht ein: Wie im Franchising werden zwar Produkte zur Verfügung gestellt und einheitliche Preisvorgaben gemacht. Der Vertriebspartner kann jedoch in seinem Partner-Store auch Produkte eigener Wahl aus anderen Quellen führen. Auch die Katalogpreise des Master-Store kann er durch individuelle Kundenkonditionen den eigenen Vorstellungen entsprechend variieren.

Dafür, daß tatsächlich die allerneuesten Angebote stets präsent sind, sorgt die Organisation des Master-Store. Die Informationen und Geschäftsabläufe werden über einen zentralen Web-Server in den Partner-Stores repliziert. Der Reseller als Teilnehmer kann wählen, ob er seine Kunden an den Master-Store oder allein an sein eigenes Online-Angebot heranführt. In beiden Fällen ist ihm die automatische Zuordnung der Verkäufe und Margen sicher, da KC Data seinen Händlern für bestimmte Postleitzahlengebiete exklusive Verkaufsrechte garantiert. Warenwirtschaft sowie Bestell- und Rechnungswesen korrespondieren ebenfalls mit der betriebswirtschaftlichen Software des Resellers.

Der Warenfluß bewegt sich unter diesen Umständen nur noch zwischen dem (realen) Zentrallager beziehungsweise dem Reparaturzentrum des (virtuellen) Distributors und dem Endkunden. Er wird damit wesentlich schneller und wesentlich billiger. Das mehrfache Anliefern und Verpacken, das komplizierte Formularwesen und das Weiterleiten entfallen. Die teure Lagerhaltung auf den Folgestufen wird eingespart. Der Endkunde schließlich darf hoffen, daß seine Bestellungen oder Reklamationen auf dem kürzesten Weg übermittelt und bearbeitet werden.

Der Verkäufer von Output-Lösungen Printec Datentechnik aus Hainburg hat sich vor wenigen Tagen für das Konzept von KC Data entschieden und einen Partner-Store im Web eröffnet (www.printec-store.de).

Günter Dunemann, Geschäftsführer von Printec in Hainburg zwischen Aschaffenburg und Frankfurt, und Peter Czwalina, zusammen mit George Kalman Geschäftsführer von KC Data, sehen den Einzelhandel in vielen Branchen als unverzichtbar an. "Viele Produkte muß man erst einmal im Gebrauch kennengelernt haben, dann kann man sie elektronisch nachbestellen", so Czwalina. "Andere wieder bedürfen der Beratung, die telefonisch oder persönlich erfolgt", ergänzt Dunemann.

Die Produkte von KC Data werden im Printec-Store repliziert: Der Endkunde kann ebensogut im Master-Store Informationen einholen und Bestellungen aufgeben wie im Printec-Store. In beiden Fällen bekommt Printec die Marge gutgeschrieben, und zwar im KC Data-Shop auf Grund der Postleitzahl des Bestellers. Im Printec-Store, da liegt der Unterschied, sind außer den Produkten von KC Data auch solche des Hainburger Unternehmens enthalten.

Beratungsintensive Lösungsprodukte wie das Output-Management-System "Form-Scape" passen laut Printec-Geschäftsführer Dunemann allerdings nicht in einen Online-Shop. "Hier gibt es eine Riesenmenge optionaler Features, von der Formulargestaltung über die Erzeugung von Formular-Derivaten bis zur Navigation dieser Jobs durch das Netz." Beratung und Installation vor Ort seien unerläßlich.

KC Data richtet seinen Handelspartnern wie auch Interessenten aus anderen Branchen einen Partner-Store für einen einmaligen Projektpreis von 7000 Mark ein. Die monatliche Server-, Service- und Update-Gebühr beträgt 648 Mark.