Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.11.2007

KDG weist Gerüchte über Interesse an Premiere zurück

MÜNCHEN (Dow Jones)--Kabel Deutschland (KDG) hat Marktgerüchte zurückgewiesen, dass sie zusammen mit Leo Kirch einen Anteil an der Premiere AG erwerben will. "Ich kann das klar dementieren", sagte ein KDG-Sprecher am Mittwochabend zu Dow Jones Newswires. Zuvor hatte ein Sprecher von Premiere wie auch ein Sprecher von Leo Kirch es abgelehnt, sich zu Marktgerüchten zu äußern.

MÜNCHEN (Dow Jones)--Kabel Deutschland (KDG) hat Marktgerüchte zurückgewiesen, dass sie zusammen mit Leo Kirch einen Anteil an der Premiere AG erwerben will. "Ich kann das klar dementieren", sagte ein KDG-Sprecher am Mittwochabend zu Dow Jones Newswires. Zuvor hatte ein Sprecher von Premiere wie auch ein Sprecher von Leo Kirch es abgelehnt, sich zu Marktgerüchten zu äußern.

Aktien der Premiere AG hatten am Mittwochnachmittag stark zugelegt, nachdem das Gerücht kursierte, wonach Leo Kirch und KDG an einem Kauf des in den Händen von Pictet befindlichen Anteils an dem Bezahlsender interessiert sein könnten. Pictet verwaltet den Unity Media-Anteil an dem Bezahlfernsehsender, der sich nach der Premiere-Kapitalerhöhung noch auf knapp 15% beläuft.

Obwohl von Dow Jones Newswires befragte das Gerücht "eher skeptisch" beurteilten, schloss das im MDAX gelistete Papier des Bezahlfernsehsenders am Mittwoch bei 10,86 EUR um 5% im Plus.

-Von Archibald Preuschat, Dow Jones Newswires, +49 (0) 211 138 72 18, archibald.preuschat@dowjones.com

DJG/apr/cbr

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.