Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.06.2006

Kein direkter Verkauf

Kaspersky-Deutschland-Geschäftsführer Andreas Lamm bekräftigt, dass der russische Security-Hersteller trotz seines starken Wachstums in den vergangenen Jahren nicht in den direkten Verkauf einsteigen wird. In Deutschland, Österreich und der Schweiz habe man sich auf ein zweistufiges Vertriebsmodell (Distribution und Fachhandel) festgelegt und werde daran festhalten.

Die in den vergangenen Monaten auf mehr als das Doppelte gestiegene Zahl der Mitarbeiter im Vertrieb sei darauf zurückzuführen, dass immer mehr Endkunden direkt mit dem Hersteller sprechen möchten. Kaspersky-Mitarbeiter fragten in Kundengesprächen stets nach, mit welchem Partner der Kunde zusammenarbeitet. "Wir holen diese Partner dann auch mit ins Boot", sagt Lamm. Stets erfolge eine Lieferung und Rechnungsstellung von Kaspersky-Produkten ausschließlich über Partner.

Boris Böhles