Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Telekom will Geld sparen

Kein DSL fürs platte Land

09.08.2002
MÜNCHEN (CW) - Die Deutsche Telekom will den Ausbau ihres DSL-Netzes nur noch in Gebieten fortsetzen, in denen es sich wirtschaftlich lohnt. Etliche Kunden in ländlichen Regionen werden also im Gegensatz zu solchen in Ballungszentren keine Auffahrt zu dem schnellen Daten-Highway erhalten.

Betroffen von der Entscheidung sind nach Angaben eines Telekom-Sprechers "einige tausend" Bundesbürger. Der Bonner TK-Konzern wehrt sich jedoch gegen Spekulationen, dies bedeute einen generellen Stopp des Ausbaus seiner DSL-Infrastruktur. Es handle sich dabei um eine rein wirtschaftliche Entscheidung, das Unternehmen halte nach wie vor an dem Ziel fest, 90 Prozent der deutschen Haushalte einen schnellen Internet-Zugang anzubieten. Allerdings sollen jetzt vorrangig Ballungsgebiete mit der Technik versorgt werden, weil dies für den Carrier lukrativer ist.

Betroffene Kunden, die bereits einen DSL-Antrag gestellt hatten, sind von der Telekom brieflich über die Entscheidung informiert worden. In den Schreiben bietet das Unternehmen als Ersatz eine um drei Euro ermäßigte Nutzung seines satellitengestützten "Sky-DSL"-Angebots an. Allerdings ist dieses insgesamt teurer, außerdem bietet die Telekom für den Dienst keine Flatrate. (ave)