Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.11.2014 - 

Apple

Kein fehlerhafter Speicher im iPhone 6 Plus

In der vergangenen Woche machten Gerüchte die Runde, nach denen Apple das 128-GB-Modell seines iPhone 6 Plus wegen eines Fehlers mit dem internen Speicher zurückrufen würde. Jetzt dementiert Apple diese Meldungen.
Gruppenbild: iPhone 6 Plus, iPhone 6 und iPhone 5s
Gruppenbild: iPhone 6 Plus, iPhone 6 und iPhone 5s

Apple hat es derzeit nicht leicht, den Kunden seine aktuelle iPhone-Generation ohne Einschränkungen schmackhaft zu machen - Berichte über sich verbiegende und Haare ausreißende Einheiten machen seit über einem Monat die Runde. In den vergangenen Wochen war außerdem von einem Fehler zu hören, nachdem die 128-GB-Ausführung des iPhone 6 Plus zum regelmäßigen System-Absturz neigte. Als Grund für dieses Problem will das Wirtschaftsmagazin BusinessKorea über die eigenen Quellen einen Fehler im NAND-Flash-Speicher ausfindig gemacht haben. Man vermutete aufgrund dieses potenzuellen Hardware-Defekts, dass Apple alle bislang verkauften Einheiten des iPhone 6 Plus mit 128 GB Speicher zurückrufen würde.

Nun hat das Apple-Fanblog 9to5Mac ein Dementi von Apple eingeholt. So scheint der Fehler nicht im verbauten Flash-Speicher zu finden sein und auch nur bei verhältnismäßig wenigen Nutzern aufzutreten. Wie dem Eintrag im offiziellen Apple-Forum zu entnehmen ist, treten die Abstürze und Boot-Loops vermehrt dann auf, wenn sehr viele Anwendungen auf dem Gerät installiert wurden und diese über eine Geräte-Wiederherstellung eingespielt wurden - also bei einem Wechsel von einem älteren auf ein neues iPhone. Apple ist sich des Problems bewusst und arbeitet an einer Lösung, der verbaute Speicher sei aber eben nicht der Grund und einen Rückruf wolle man deshalb ebenfalls nicht starten. Außerdem sei nicht nur das iPhone 6 Plus von diesem Bug betroffen.

Mit dem kürzlich ausgerollten Update auf iOS 8.1 wurde der Fehler jedenfalls noch nicht behoben. Denkbar ist, dass Apple einen entsprechenden Fix in einem der folgenden Wartungs-Updates beheben wird - iOS 8.1.1 wurde in der vergangenen Woche bereits an Entwickler ausgeliefert und scheint damit kurz vor einem Roll-out zu stehen. Angeblich sollen sich bei Apple mit iOS 8.2 und iOS 8.3 sogar schon etwas größere Aktualisierungen in Entwicklung befinden.

powered by AreaMobile

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!