Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.09.1986

Kein Host-Verächter

Selbstzweck-DV und Ankündigungshektik der Hardware-Hersteller hielt Trauerwein bislang für Hirngespinste eines gewissen CW-Kolumnisten, die ihn nichts angingen.

Kritik aus Bochum war ihm nur von Vatertagen her bekannt. Ein gewisser Herbert Grönemeyer: "Kinder an die Macht."

Aber jetzt hat der Bochumer Workforscher Erich Staudt die Innovationsverhinderung zu seinem Thema gemacht. Für den Mittelstand, warnt Staudt, werde das teure Prestige-Spielzeug Computer immer mehr zur Zwangsiacke: Endstation Gummizelle Rechenzentrum.

Sebastian ist gewiß kein Host-Verächter. Doch nicht nur aus diesem Grund geht ihm die Staudt-Grönemeyer-Schelte zu weit: Die IBM beispielsweise hat mit Produkten wie der Serie /1, dem System /38, der 8100 und dem RT-Mikro 6150 viel für die Entwicklung der DV-Technik getan.

Und da wäre es einfach unfair, Big Blue als Innovations-Tranquillzer hinzustellen. Nein, die Anwender haben sich die Mainframe-Misere selber zuzuschreiben. Wer stur an der antiken /370-Architektur festhalt, kann eben keinen State-of-the-art-Sonnenschein ernten.