Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.05.1997 - 

Kommentar

Kein leichtes Spiel

Wer sich die Zahlen von IDC für den PC-Markt in Deutschland ansieht, den beschleichen Zweifel ob der Erfolgsaussichten für Toshibas erneuten Markteintritt in dieses Produktsegment. Zumindest was Deutschland betrifft.

Mit SNI, Compaq, IBM und HP im engeren sowie Fujitsu/ICL im weiteren Sinn kämpfen fünf PC-Anbieter um Marktanteile, die einerseits durch Projektgeschäfte traditionell sehr gute Kontakte zu Großunternehmen besitzen, andererseits ein eingeschliffenes Distributionsnetz von VARs, Resellern und Großflächenvertreibern etabliert haben.

Die anderen fünf Unternehmen aus der Top-ten-Liste der erfolgreichsten PC-Unternehmen Deutschlands, das sind die Metro-Tochter Vobis, Schadt Computer-Technik, Actebis, Comtech und Peacock haben bewiesen, daß sie bei der Umsetzung von Vertriebskonzepten für den reinen Massenmarkt einigen Einfallsreichtum entwickeln können. Als Beispiel für dieses Argument mag ausgerechnet Peacock gelten, der angeschlagene Soester PC-Assemblierer. Seine PC-Verkäufe über die Lebensmittelkette Aldi haben eingeschlagen wie eine Bombe.

Mit anderen Worten: Die Märkte sind besetzt. Die Konkurrenz hat ihre Claims abgesteckt, die Distributionskanäle stehen. Kein leichtes Spiel für den Newcomer Toshiba.