Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


10.02.1978

Kein Mini ohne höhere Programmiersprache

MÜNCHEN (uk) - Die Zeiten, in denen bei Minicomputern die Software auf das Allernotwendigste wie Assembler, Editor oder Loader beschränkt war, sind endgültig vorbei: Heute gibt es (außer den klassischen Prozeßrechner-Anbietern) kaum noch einen Mini-Hersteller, der nicht höhere Programmiersprachen sowohl für kommerzielle als auch für technisch-wissenschaftliche Anwendungen liefern kann. So haben alle 24 Firmen in der nachfolgenden CW-Übersicht einen Fortran-Compiler anzubieten und 20 die Basic-Sprache. Für kommerzielle Applikationen wird von 13 Herstellern ein Cobol-Compiler, neunmal RPG II und sogar dreimal PL/I offeriert. Die angebotenen Compiler sind allerdings von sehr unterschiedlicher Qualität: Viele sind nur stark eingeschränkte Versionen der Standard-Sprachen, die zwar mit weitaus weniger Speicherplatz auskommen als auf Großrechnern, aber dafür auch weitaus weniger leistungsfähig sind.