Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.07.1995

Kein Weihnachtsgeschaeft mit Notebooks Escom rechnet nach magerem 1994 dieses Jahr mit Wachstum

HEPPENHEIM (CW) - Urspruenglich hatte sich das Management der Escom AG, Heppenheim, fuer das Geschaeftsjahr 1994 ein besseres Ergebnis erwartet. Der Betriebsgewinn betrug im Konzern 14,7 Millionen Mark und in der AG 15,8 Millionen Mark.

Probleme hatte Escom im letzten Jahr im Notebook-Geschaeft. So lieferte ein Partner aus Fernost die Gehaeuse nicht rechtzeitig, erklaert Pressesprecher Bernd Wirsing. Dadurch konnte das Unternehmen in diesem Bereich nicht vom Weihnachtsgeschaeft profitieren, was zu Umsatzausfaellen fuehrte. Ferner mussten Komponenten durch die Lieferverzoegerung laenger als geplant gelagert und zum Teil auch unter Wert verkauft werden. Der Schaden summiert sich laut Finanzvorstand Karl-Michael Eickmeyer auf einen zweistelligen Millionenbetrag.

Im Vorjahr, das wegen der Hako-Uebernahme zum Vergleich nicht herangezogen werden kann, lag das Betriebsergebnis bei 39,4 Millionen Mark. Der Reingewinn belief sich Ende 1994 auf 11,4 Millionen Mark (1993: 25 Millionen Mark). 1994 erzielte Escom insgesamt einen Umsatz von 2,2 Milliarden Mark. Eine Dividende wird aufgrund eines Verlustvortrags in Hoehe von 125 Millionen Mark nicht ausgeschuettet.

Mit den ersten vier Monaten im laufenden Geschaeftsjahr ist das Escom-Management eigenen Angaben zufolge zufrieden und prognostiziert fuer das Gesamtjahr eine Umsatzsteigerung auf 2,6 Milliarden Mark. Auch mit dem Ertrag soll es 1995 wieder aufwaerts gehen.