Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.07.1993

Keine aussergerichtliche Einigung mit Glaeubigern Direktversender Compuadd begibt sich unter den Schutz von Chapter eleven

SAN MATTEO (IDG) - Der PC-Hersteller und Direktversender Compuadd Computer Corp. hat in der vergangenen Woche den Schutz durch Chapter eleven des amerikanischen Konkursrechts beantragt.

Als Grund fuer diesen Schritt gaben Firmen-Vertreter finanzielle Verbindlichkeiten vor allem in Zusammenhang mit der Aufgabe von 110 Verkaufsstellen in den USA an. Durch die Schliessung der Laeden, von denen der letzte erst in der vergangenen Woche geschlossen wurde, setzte Compuadd rund 600 Mitarbeiter auf die Strasse.

Bereits im Fruehjahr dieses Jahres hatte sich der PC-Anbieter zwar entschlossen, die Shops im Suedwesten der USA zu schliessen, muss aber teilweise bis heute an die Vermieter zahlen, weil sich diese nicht bereit fanden, die Mietverhaeltnisse vorzeitig zu beenden.

Der Versuch, sich mit den Vermietern und anderen Glaeubigern aussergerichtlich zu einigen, habe einfach zu viele Management- Kapazitaet gebunden, die im Kerngeschaeft des Unternehmens dringender gebraucht worden seien, hiess es von Seiten Compuadds weiter, die den Antrag auf Glaeubigerschutz auch als Schutz fuer die verbleibenden 435 Mitarbeiter verstanden wissen will.

Der Antrag auf Glaeubigerschutz beeintraechtigt nach Darstellung des Unternehmens die Fertigung und Produktentwicklung nicht. "Mit den meisten unserer Lieferanten hegen wir lange Beziehungen und die meisten sind bereit, weiter mit uns zu arbeiten", erklaerte ein Sprecher.