Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.04.1980 - 

Programm NCR Bau 8100 auf NCR 1-8100:

Keine Wirkschaft mit Massendaten am Bau

AUGSBURG (pi) - In der Bauwirtschaft - so sieht es die NCR GmbH, Augsburg - muß vor jeder Fertigung der konkrete Auftrag vorliegen. Angebotsabgabe und Auftragserteilung sind also In besonderem Maße von einer exakten Kalkulation abhängig. Für diese Problemstellung bietet NCR das auf den Systemen NCR 1-8100 lauffähige Programm NCR Bau 8100.

Neben der Kalkulation wird auch die Fakturierung von der Elektronik übernommen. Das Paket umfaßt im einzelnen die Arbeitsgänge Sachbearbeiterprüfung, Vordersatz-Erfassung, Erfassung von Einzelkosten von Teilleistungen, Korrekturen, Gemeinkosten-Umlage Angebotslisten, Massen-Meldung, Massen-Erfassung, Rechnungsstellung sowie Solleistungs-Ermittlung. Das System führt sowohl die Kalkulation über die Angebotssumme als auch diejenige für vorgerechnete Zuschlagssätze durch, gibt NCR an. Während der Eingabe kann das erfaßte Material wenn nötig auf dem Bildschirm korrigiert werden, bevor es auf Diskette aufgezeichnet wird. Während der Fakturierung greift das System dann automatisch auf die im Kalkulationslauf erfaßten Daten zurück. Dadurch soll, erklärt das Unternehmen, ein "besonderer Rationalisierungseffekt" erzielt werden. Ist die Kalkulation im Sonderfall nicht über NCR Bau 8100 erfolgt, müssen die zur Rechnungsstellung notwendigen Daten erst erfaßt werden, bevor der Arbeitslauf der Fakturierung begonnen werden kann.

Die Baustelle meldet

Eine vom System erstellte Liste mit den - so der NCR-Jargon - von der Baustelle angegebenen Massen (Massen-Meldung) dient als Erfassungsbeleg für die anschließende Massen-Erfassung. Für die Baustelle wird dabei eine Übersicht über die bereits gemeldeten Massen ausgearbeitet. Die in der Vorkalkulation erfaßten Daten dienen als Grundlage für den Meldevorgang der Baustelle. Auch; den Druck von Absatz- beziehungsweise Schlußrechnung leistet das System.

Aufgrund der Kalkulationsdaten und der geleisteten Mengen errechnet das Paket die Sollwerte, wobei dem Einzelnen die Entscheidung offen bleibt, ob mit den Massen seit Baubeginn oder mit Differenzmassen für einen bestimmten Leistungszeitraum gerechnet werden soll, Auch Zuschlagfaktoren können berücksichtigt werden.