Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.01.1975

Keiner holt den Computer ab

Erfahrungen eines Wagner-Kunden:

MÜNCHEN - Bei der Glasgroßhandlung Konrad Stiller, München, steht seit einem dreiviertel Jahr ein Wagner-Computer WAC 400 auf dem Flur. Keiner holt ihn ab. Wagner ist in München nur noch mit einem Techniker vertreten. Der Stab der Bavaria EDV (Wagner-Alleinvertrieb in Bayern) existiert nicht mehr. Konrad Stiller: "Bavaria-Geschäftsführer Sieghardt Biegert ist im Juli 1974 bei Nacht und Nebel verschwunden. Seitdem hörten wir nichts mehr." Der 1973 installierte Computer war in zwölf Monaten nicht zum Laufen gekommen. Wagner-Mietrechnungen wurden von Stiller deshalb nicht anerkannt. Auf ein Schreiben des Rechtsanwalts der Münchener Firma reagierte Wagner großzügig. Konrad Stiller: "Ich habe bis heute keine Antwort erhalten."

Erfahrungen eines Wagner-Mitarbeiters

Ganz andere Erfahrungen hat der ehemalige Wagner-Vertriebsmann Florian Lange, heute Leiter der Geschäftsstelle München bei MAI: "Während meiner Tätigkeit für Bavaria wurde die Lohnsteuer nicht an das Finanzamt abgeführt. Ich mußte das Netto-Einkommen nochmals versteuern." Gegen Bavaria klagen will Lange nicht: "Wo nichts ist, kann man auch nichts holen."