Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.08.2000 - 

XML-Integration macht es möglich

Keyproducts löst seinen Workflow aus der reinen Outlook-Ecke

MÜNCHEN (CW) - Die Keyproducts Imaging- und EDV-Systemhaus GmbH aus Frechen will mit ihren Workflow- und Dokumenten-Management-Komplettlösungen künftig nicht mehr nur die Exchange-Outlook-Plattform bedienen.

Über die XML-Integration auf Basis von Microsofts "Biztalk" hat der Hersteller nach eigenen Angaben ein plattformübergreifendes und Web-fähiges Workflow-Management seiner Keyflow-4.1-Produktreihe erreicht. Die Einsatzmöglichkeiten der Messaging-basierten Workflow-Funktionen sind damit nicht mehr nur auf Windows- und Exchange-Umgebungen beschränkt, sondern lassen sich zum Beispiel auch in Verbindung mit XML-fähigen Warenwirtschaftssystemen anderer Plattformen nutzen.

Keyflow wird mit einer Reihe vorgefertigter XML-basierter Formulare ausgeliefert, die über denselben Funktionsumfang verfügen wie die bislang genutzten Outlook-Formulare. Zur weitergehenden Gestaltung - etwa die Integration von Firmenlogos oder unternehmensspezifische Formatierungen - steht optional ein Design-Tool bereit. Alle XML-basierten Formulare können innerhalb des Workflows genutzt werden und benötigen lediglich einen SMTP- oder POP-3-Mail-Client. Zudem ermöglicht die Keyflow-Technik, über Java-Skripte "intelligente" Formulare mit Prüfungs-, Berechnungs- und Validierungsoptionen zu erstellen. Voraussetzung am Client ist ein XML- und Java-Skript-fähiger Browser.

Leichtes Rollenspiel auf Basis von XMLÜber die in Biztalk beschriebenen DTDs (Document Type Definitions) beherrscht Keyflow jetzt auch den Austausch von Rollendefinitionen mit anderen XML-fähigen Programmen. Auf diese Weise wird die Pflege einer Rolle innerhalb des Workflows deutlich vereinfacht. Beispiel: Die Position des Vertriebsleiters ist im Workflow-Schema nur noch bedingt an eine bestimmte Person gekoppelt, so dass bei deren Abwesenheit ohne großen Aufwand jemand anderes eingetragen werden kann. Da auch andere Biztalk-orientierte Programme wie R/3 dieses Rollenschema beherrschen, ist laut Hersteller eine schnelle Verknüpfung mit diesen Fähigkeiten möglich.