Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

GI informiert über neue Anwendungen:


08.04.1988 - 

KI-Forschung und neuronale Netze

BONN (CW) - Zu einem interdisziplinären Workshop über neuronale Netze lädt die Deutsche Informatik-Akademie GmbH, Bonn, vom 9. bis 11. Mai 1988 nach Garmisch-Partenkirchen ein.

Neuronale Netze sind ein Forschungsgebiet der Informatik, das in seinen Grundzügen die Denkvorgänge des menschlichen Gehirns nachvollziehen soll. Es hat daher einen interdisziplinären Charakter, der Informationstechnik, Ingenieurswissenschaften und Neurobiologie mit den angrenzenden Fachrichtungen kombiniert.

Nach Aussagen der Deutschen Informatik-Akademie, die der Gesellschaft für Informatik (GI) zugeordnet ist, können neuronale Netze Lösungen zu Anwendungsproblemen liefern, die mit herkömmlichen Technologien entweder überhaupt nicht oder nur sehr schwer realisierbar sind. Darunter fallen insbesondere Anwendungen der Sprach- und Bildverarbeitung. So ist beispielsweise das Sprachsynthesesystem Nettalk ein Produkt der Forschung über neuronale Netze.

Der Workshop dient in erster Linie dem interdisziplinären Wissensaustausch über aktuelle Fragen zur Untersuchung und Realisierung von neuronalen Strukturen, Architekturen und Lernalgorithmen. Im Vordergrund stehen dabei die Programmierung neuronaler Netze sowie deren Verbindung mit traditionellen Strukturen der künstlichen Intelligenz.

Informationen: GI Deutsche Informatik-Akademie GmbH, Godesberger Allee 99, 5300 Bonn 2, Telefon 02 28/37 67 53.