Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.02.1988

Kienbaum beleuchtet Personalbeschaffungssituation: DV-Spezialisten sind Hahn im Korb

GUMMERSBACH (CW) - Dem Problem "Mangelware DV-Fachleute" wollen die Unternehmen mit neuen Anreizen zu Leibe rücken. Künftige Mitarbeiter locken sie mit hohem Gehalt sowie einer aufgewerteten Position. Die Einstellung von Führungskräften sehen die Firmen als teure Investition, die sich vor allem langfristig lohnen sollte, stellt die Gummersbacher Kienbaum Personalberatung fest.

In den vergangenen Jahren habe sich, so die Marktanalysten, das Personalwesen von einer reinen Verwaltung zu einer bewußten Gestaltung entwickelt. In den Unternehmen wachse deshalb die Erkenntnis, daß besonders die Einstellung von Führungskräften eine strategische und gleichzeitig teure Investition sei. Starke Nachfrage besteht, so die Kienbaum-Beobachtungen, insbesondere nach Technischen Managern. Von ihnen würden zunehmend spezifische Erfahrungen in der Fertigungsautomatisierung, vor allem bei CAD-, CAM-, CIM-Systemen erwartet. Da das Angebot auf dem Markt begrenzt ist, versuchen mittlerweile viele Firmen mit unterschiedlichen Mitteln, diese Spezialisten langfristig an ihr Haus zu binden. Als Maßnahmenbündel stehen zur Debatte: hohe Vergütung, die Position durch den Status eines Direktors aufzuwerten oder die Spezialistenfunktion direkt an der Chefetage "aufzuhängen". Der Boom für Computerfachleute, so die Kienbaum-Auguren, geht durch alle Positionen und Hierarchien. Nicht selten würden sogar ganze Mannschaften bis hin zu 50 Mitarbeitern gesucht.