Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.02.1982

Kienzle-Preis für VLSI-Abschlußarbeit

26.02.1982

KARLSRUHE (VWD) - Der Kienzle-Preis für Informatik wurde nach einstimmigem Urteil eines mit Hochschullehrern und praktizierenden Forschungs- und Industrieingenieuren paritätisch besetzten Schiedsgerichts dem Diplom-Informatiker Wolfgang Rosenstiel für die beste Studienleistung im Jahre 1981 im Fach Informatik an der Universität Karlsruhe verliehen.

Die prämierte Abschlußarbeit (betreuender Dozent Prof. Dr.-Ing. Detlef Schmid) gehört in den Rahmen eines Forschungsprojekts über "Beschreibungsverfahren für den Entwurf von Schaltungen".

Das thematische Umfeld der Arbeiten von Rosenstiel ist in der Höchstintegration (VLSI) für zukünftige Computersysteme zu suchen. Kienzle Geschäftsführer Dr.-Ing. Gert Bindels in seiner Laudatio: "Wir wissen, daß die Standardisierung von Endgeräten schnell voranschreitet und daß man im Fernen Osten auf diesem Gebiet besonders aktiv ist. Hier gilt es mit gleichen Mitteln zu antworten, und wir können nur bestehen, wenn wir in der Lage sind, hohe Stückzahlen unter gezielter Kostenminimierung zu produzieren."