Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.10.1975

Kienzle produzierte 200 000 Büromaschinen

VILLINGEN - Seit Beginn der Büromaschinenproduktion, die Mitte der 50er Jahre in Großserie anlief, hat die Kienzle Apparate GmbH (Villingen) Jetzt über 200 000 mechanische und elektronische Einzelplatzmaschinen und Zentraleinheiten produziert.

Darunter waren 90 000 konventionelle Buchungsmaschinen und elektronische Fakturier- und Abrechnungsautomaten sowie über 13 000 Bürocomputer und Zentraleinheiten für intelligente Terminals. Bei den OCR-Druckern nähert sich Kienzle der 30 000er-Marke. Sowohl bei den OCR-Druckern als auch bei Magnetkonten-Computern (bisher über 9000 Installationen) hat. Kienzle nach eigenen Angaben den größten Marktanteil in der Bundesrepublik.

Im Geschäftsjahr 1974/75, das am 31. März endete und für das noch kein offizieller Abschluß vorliegt, waren die Umsätze gegenüber dem Vorlaßt um fünf Prozent auf rund 369 Millionen Mark gestiegen, Allein von April bis August wurden 1009Bürocomputer Efas 2000 und 6000 im Gesamtwert von rund 70 Millionen Mark verkauft. Rund 15 Prozent der Aufträge gingen über die neue Kienzle-Miete-GmbH. "Die Investitionsprämie hat sich dabei positiv ausgewirkt, denn sie erleichterte in vielen Fällen den Kaufentschluß betonte die Geschäftsleitung.