Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.01.2008

Kirch sichert sich Bürgschaft für DFL-Übertragungsrechte

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Medienunternehmen Leo Kirch hat sich eine Bankbürgschaft zur Absicherung der Übertragsungsrechte der Spiele der Fußball-Bundesliga gesichert. Die KF 15 GmbH & Co KG habe fristgerecht einen "Letter of Comfort" der Raiffeisen Zentralbank Österreich AG (RZB) mit Sitz in Wien eingereicht, teilte die DFL Deutsche Fußball Liga GmbH am Mittwoch mit. Die KF 15 GmbH & Co KG wird von dem Medienunternehmen kontrolliert.

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Medienunternehmen Leo Kirch hat sich eine Bankbürgschaft zur Absicherung der Übertragsungsrechte der Spiele der Fußball-Bundesliga gesichert. Die KF 15 GmbH & Co KG habe fristgerecht einen "Letter of Comfort" der Raiffeisen Zentralbank Österreich AG (RZB) mit Sitz in Wien eingereicht, teilte die DFL Deutsche Fußball Liga GmbH am Mittwoch mit. Die KF 15 GmbH & Co KG wird von dem Medienunternehmen kontrolliert.

Die Vorlage eines "Letter of Comfort" war im Oktober zwischen DFL und KF 15 vereinbart worden. Die Gespräche über die Gründung eines gemeinsamen Unternehmens zur Produktion des Live-Programms durch DFL und die KF15-Tochter Sirius sollen nun in den nächsten Tagen fortgeführt werden. Im Rahmen der geplanten Zusammenarbeit muss Kirch Bankgarantien jeweils zu Beginn eines Jahres für die im darauf folgenden Sommer beginnende Saison stellen. Die Bankgarantie für die Saison 2009/10 wäre somit am 1. Januar 2009 vorzulegen.

Die von der DFL geforderte Bankbürgschaft sichert dem Verband der Profi-Fußballvereine die jährlichen Mindestzahlungen, die Kirch dem Fußballverband für die Vermarktung der Bundesliga-Fernsehrechte von 2009 bis 2015 garantiert hat.

Anfang Oktober hatte die DFL mit Kirch für den Zeitraum 2009 bis 2015 ein neues Modell für die Fernsehvermarktung der ersten und zweiten Fußball-Bundesliga vereinbart, das den Profi-Vereinen allein aus der Inlandsvermarktung Erlöse von mindestens 3 Mrd EUR garantiert. Die Mindesteinnahmen von 500 Mio EUR je Saison muss Kirch über eine Bankbürgschaft absichern.

Webseite: http://www.bundesliga.de DJG/jhe/nas

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.