Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


17.01.1986

Kl versucht sich jetzt auch in Akupunktur

TOKIO (CWN) - Kooperationspartner für ein medizinisches KI-Projekt sucht die japanische Regierung jetzt im Ausland. Das Ministery of International Trade and Industry (MITI) hofft, Experten aus USA, Frankreich, Großbritannien, der Bundesrepublik Deutschland und China für das Vorhaben gewinnen zu können.

Ziel des mit 200 Millionen Dollar veranschlagten Projektes ist die Entwicklung eines Diagnosesystems: Eingegeben werden die Krankheitssymptome, über die der Patient klagt. Das Expertensystem erstellt sodann einen Befund und verordnet auch gleich eine Therapie.

Auf Wunsch der US-Regierung und des Kl-Vorreiters Stanford University soll das MITI die Chinesen dazu bewegen, ihre Akupunkturerfahrungen in das Projekt einzubringen.

Um das internationale Forschungsvorhaben zu stützen, soll das halbstaatliche Projekt der fünften Computergeneration mit dem MlTI-eigenen medizinischen Kl-Programm verbunden werden.