Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


11.05.1990

Klein, aber fein

Man sollte sich nicht täuschen: Natürlich hält die Which-Computer?-Show von Birmingham mit ungefähr 550 Ausstellern, die sich luftig auf drei Hallen verteilen, keinem Vergleich mit der Frühjahrs- oder gar Herbst-Comdex in Las Vegas oder der Monster-Messe CeBIT stand.

Geht es nach schierer Größe, dann kann man die Messe in den südlichen Midlands getrost links liegen lassen. Neuheiten, Produktvorstellung sind Mangelware, manches bedeutende Unternehmen frequentiert die Veranstaltung gar nicht.

Andererseits sollten Messen wie die CeBIT dem Anwender eigentlich Information bieten. Die Ausmaße, die das unvermeidliche Ereignis von Hannover mittlerweile bekommen hat, stehen diesem Anspruch jedoch diametral entgegen.

Überschaubarkeit kennzeichnet hingegen die Messe in Birmingham. Die Veranstalter haben ein Weiteres getan: Zu zentralen DV-Anwendungen gruppierten die Organisatoren miteinander konkurrierende Unternehmen, so daß der Anwender alles Wissenwerte etwa zu DTP, CAD, Computersicherheit oder Netzwerken konzentriert versammelt findet. Kein Marathon auf der Suche nach bestimmten Ausstellern durch -zig Hallen enerviert den Besucher.

Die Messe in Birmingham ist vergleichsweise klein, und auch in Zukunft wird dort wohl kein wichtiger Hersteller ein bedeutendes Produkt vorstellen. Aber sollte das Wort von der Anwenderfreundlichkeit in der DV-Szene von Bedeutung sein - für die mittelenglische Messeveranstaltung hat es seine Gültigkeit. jm