Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.08.2006

Klein, präsentabel, lichtstark

Sony Professional Solutions stellt zwei neue LCD-Projektoren für Firmen- präsentationen im mobilen Einsatz vor. Beide bieten eine Helligkeit von 2.100 Ansi-Lumen. Der teurere hat XGA-, der günstigere SVGA-Auflösung.

Von Klaus Hauptfleisch

Den meisten Business-Projektoren sieht man ihren Einsatzzweck leider immer noch an. Dass es auch anders geht, zeigt Sony mit den neuen LCD-Beamern "VPL-CX21" und "VPL-CS21" - und erhielt dafür den iF-Design- und den Red-Dot-Award. Mit den Abmessungen 273 x 52 x 210 Millimetern sind die Beamer nur ungefähr so groß wie ein DIN-A4-Blatt und so hoch wie ein DVD-Spieler und wiegen dabei nur 1,9 Kilogramm. Das motorbetriebene Objektiv mit Auto-Fokus ist auf der linken Seite leicht hinter der Frontblende eingelassen.

Mehr als auf das Design kommt es auf die inneren Werte an. Beide Projektoren bieten eine Lichtleistung von 2.100 Ansi-Lumen (1.600 im Eco-Modus), womit sie auch in taghellen Umgebungen eingesetzt werden können. Der VPL-CX21 hat eine XGA-Auflösung von 1.024 x 768 Bildpunkten, der VPL-CS21 eine SVGA-Auflösung von 800 x 600 Bildpunkten. Die maximale Auflösung des Eingangsignals liegt bei SXGA+ (1.400 x 1.050 Pixel). Unterstützt werden alle gängigen Videonormen bis hin zu HDTV. An Anschlüssen stehen allerdings nur D-Sub 15 Pin und USB zur Verfügung. Das heißt, für Heimkino sind die Projektoren nur bedingt geeignet. Das zeigen auch die hohen Lüftergeräusche von 41 dB im Normal-Modus und 32 dB im Eco-Modus.

Die von Sony selbst entwickelte 3LCD-Technik mit nach den Farben Rot, Grün und Blau getrennten drei 0,63-Zoll-Panels hat schon in früheren ComputerPartner-Tests durch eine hohe Brillanz der Farben und Bilddarstellung überzeugt. Auch der Kontrast scheint in Ordnung zu sein, auch wenn der dafür angegebene Wert mit 300:1 arg niedrig ist. Aber auch DLP-Beamer, deren Kontrast mit 2.000:1 oder gar mehr angegeben ist, erreichen diesen, nur bei absoluter Dunkelheit, wenn überhaupt.

Die Bedienung der beiden Sony-Modelle ist denkbar einfach. Dank Auto-Fokus und "Advanced Intelligent Auto Setup" stellt sich das Bild völlig von selbst ein. Für den schnellen Transport sorgt die durch einen kleinen Akku oder Transistor gestützte "Off & Go"-Funktion, die den Lüfter zur Kühlung der Lampe auch ohne Netzstrom noch eine Weile weiterlaufen lässt. Im Lieferumfang enthalten sind eine scheckkartengroße Fernbedienung und eine Tragetasche. Hinzu kommen ein Prime-Support-Paket für Austausch oder Reparatur des Gerätes im Garantiefall und ein kostenloser Telefon-Support.