Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.07.2006

Klein wie ein Laufwerk

Nicht viel größer als ein CD-Laufwerk ist der Mini-PC Senyo 600 mit Intels Core-Solo- oder Core-Duo-Technologie von Transtec. Kaum hörbare Betriebsgeräusche und bis zu zwei Gigabyte Arbeitsspeicher sind weitere gute Verkaufsargumente.

Von Klaus Hauptfleisch

Ein schick aussehendes externes CD-Laufwerk, möchte man meinen, wenn man den "Senyo 600" von Transtec auspackt. Dabei handelt es sich aber um einen voll ausgestatteten Mini-PC mit Unterstützung von Intels Core-Duo-Technologie. Mit 22,6 x 17,2 x 4,2 Zentimetern ist er sogar kleiner als der MacMini von Apple und wiegt dabei wie dieser nur 1,3 Kilogramm. Eine weitere Besonderheit sind die geringen Betriebsgeräusche, die mit 20 dBA selbst empfindliche Ohren kaum stören dürften. Somit hat der PC-Mini das Zeug für den Einzug in sensible Bereiche wie Konferenz- und Schulungsräume oder Behandlungszimmer. Mit dem edlen Design sieht Transtec den Senyo 600 aber auch prädestiniert für den Einsatz in Unternehmen mit viel Besucherkontakten wie Banken, Versicherungen und Behörden oder am Empfang.

Kleinst- bis Großunternehmen bietet Transtec den PC-Winzling ab August 2006 inklusive Implementierung und Service-Wartungspaket in erster Linie direkt an. Der Fachhandel ist damit leider außen vor. Aber geplant ist, die Geräte der Modellreihe über die Transtec-Distributionstochter Triplestor auch dem Handel und Endkunden zugänglich zu machen.

Zwei Konfigurationen sind derzeit erhältlich. Der Senyo 600W wird ohne Betriebssystem zum Preis ab 449 Euro angeboten. Darin enthalten sind ein einfacher Celeron-M-Prozessor mit 1,46 GHz, 1 MB L2-Cache (Second-Level-Cache) und 533-MHz-Frontside-Bus von Intel sowie eine 40-GB-Festplatte. Der Senyo 600M zum Preis von ab 769 Euro holt dagegen mit Intel-Centrino-Duo-Mobile-Technologie mehr aus dem 945GM-Express-Chipsatz heraus. Der Intel-Core-Duo-Prozessor T-2300E kommt mit 1,66 GHz, 2 MB 2L-Cache und 677 MHz-Frontside-Bus. Die Festplatte bietet Platz für 80 GB an Daten, aber Firmen können auch Ausführungen mit 120-GB-Festplatte bestellen. WLAN ist integriert, das Betriebssystem Windows XP Professional vorinstalliert. Für die Linux-Unterstützung laufen derzeit noch Tests. Beide Modelle bieten 512 MB Arbeitsspeicher, jeweils auf 2 GB erweiterbar, ein Double-Layer-DVD+/-RW-Laufwerk, Bluetooth, Gigabit LAN und einen 4-in-1-Card-Reader für SD-, MS-, MMC- und MS-Pro-Flash-Karten.