Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.02.2005 - 

Börsenspot: Software AG

Kleine Dividende lockt

Stephan Hornung

Im Rahmen der Restrukturierung hat die Software AG vergangenes Jahr ihre restliche 3,55-prozentige Beteiligung an der SAP SI AG für rund 26 Millionen Euro an die SAP AG verkauft. Im Gegenzug verstärkte sich das Unternehmen mit der Übernahme der Sabratec Ltd. und der "Applinx"-Integrationstechnik. Im Geschäftsjahr 2004 konnte die Software AG nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz in Höhe von 411,4 Millionen Euro erzielen. Für die kommenden drei Jahre wird ein durchschnittliches profitables Umsatzwachstum von acht Prozent erwartet. Damit kehrt das Unternehmen auf den Wachstumspfad früherer Jahre zurück. Selbst nach Bereinigung des Gewinns um den außerordentlichen Verkaufserlös der SAP-SI-Anteile konnte ein Profit von 52,7 Millionen Euro erwirtschaftet werden.

Im Jahr 2005 sollte die Software AG einen Umsatz von 431 Millionen Euro und einen Gewinn von 55 Millionen Euro erreichen. Auch die Bilanz kann sich sehen lassen: So verfügt das Unternehmen über 323,6 Millionen Euro Eigenkapital, allerdings inklusive 174,6 Millionen Euro Goodwill. Dies entspricht einer ordentlichen Eigenkapitalquote von 63,4 Prozent. Ein weiterer Pluspunkt für die Aktie ist eine voraussichtliche Dividendenrendite von 2,82 Prozent. Die Aktie der Software AG ist mit einem erwarteten 2005er Kurs-Gewinn-Verhältnis von 13,2 für ein "Wachstums"-Unternehmen relativ günstig bewertet und bietet damit weiteres Kurspotenzial. (ajf)