Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.02.2006 - 

Im Börsenrückblick

Kleine Ziele, gute Zahlen

Nach einer kleinen Durststrecke in den letzten Monaten des Jahres 2005 hat sich der Aktienkurs des IT-Systemhauses Bechtle seit Januar wieder stabilisiert und ist zuletzt sogar leicht angestiegen. Mit den vorläufigen Zahlen zum vergangenen Geschäftsjahr bewies die Firma, dass das Vertrauen der Investoren gerechtfertigt war. Vor allem im starken Abschlussquartal holte Bechtle die Kastanien aus dem Feuer. Hier stieg der Umsatz im Jahresvergleich um sieben Prozent auf 360 Millionen Euro, das Vorsteuerergebnis (Ebt) kletterte von 13,6 Millionen auf 16 Millionen Euro.

Ähnlich sahen die vorläufigen Zahlen für das Gesamtjahr aus: Das Vorsteuerergebnis verbesserte sich von 37,6 Millionen auf 41 Millionen Euro, der Umsatz wuchs um gut acht Prozent auf 1,18 Milliarden Euro. Damit lagen die Einnahmen am oberen Ende von Bechtles Plänen. Beim Gewinn übertraf das Unternehmen seine Prognose geringfügig. Im November hatte Bechtle allerdings die Umsatz- und Profiterwartungen nach unten korrigiert. Für den Aufwärtstrend der Aktie, der sich zu Beginn der Folgewoche fortsetzte, sorgte die Ankündigung des Managements, die Dividende von 40 Cent auf 50 Cent je Anteilschein aufzustocken. (ajf)