Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.01.2007

Kleinere Platten auch für Server

Seagate: 2,5-Zoll-Drives sparen Platz und Strom.

Festplatten im Format 2,5 Zoll schicken sich an, auch in Servern eingesetzt zu werden, wo derzeit noch die größeren Brüder mit 3,5 Zoll ihren Dienst tun. Mit der Entwicklung und jetzt der Auslieferung eines schnellen und kleinen Laufwerks, macht Seagate es möglich, die Vorteile der 2,5-Zoll-Drives auch in Servern zu nutzen. Neben dem geringeren Platzbedarf dürfte vor allem die niedrigere Stromaufnahme die Anwender locken: Laut Hersteller soll das neue Laufwerk um 25 Prozent weniger Energie verbrauchen. Seagate liefert seit 2004 Laufwerke im 2,5 Zoll Format, die es bislang aber maximal auf eine Rotation von 10000 Umdrehungen pro Minute brachten.

Die Festplatte hat Kapazitäten von 35 oder 73 GB. Als einer der ersten Rechnerhersteller hat Hewlett-Packard die neue Plattengeneration bestellt und will sie in den hauseigenen "Proliant"-Servern und den Blade-Systemen einsetzen. IBM und Sun sollen die nächsten Abnehmer sein, hofft Seagate. Unter den Herstellern von Festplatten für den professionellen Einsatz hat Fujistu ebenfalls 2,5-Zoll-Drives im Angebot, allerdings nicht mit vergleichbarer Rotationsgeschwindigkeit. Der dritte im Bunde - Hitachi - hat noch kein entsprechendes Angebot vorgestellt. Als Schnittstelle für solche Laufwerke setzt sich immer mehr Serial-attached SCSI (SAS) durch. (kk)